Minimalistische Hochzeit: Der Trend des Wenigen

Minimalistische Hochzeit: Der Trend des Wenigen

Minimalismus liegt im Trend. Immer mehr Menschen gelangen zu der Auffassung, dass manchmal weniger einfach mehr ist. Aber trifft das auch auf euch und eure Hochzeitsfeier zu? Wir zeigen euch, was ‘minimalistische Hochzeit’ bedeutet und warum es sich lohnt, darüber bei der Planung nachzudenken.

Euer Vertrauen ist uns wichtig, daher zur Info: Dieser Artikel kann Empfehlungs-Links enthalten. Wenn ihr darauf klickt und dann etwas kauft oder bucht, erhalten wir eine kleine Provision. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Weltklasse, dass ihr unsere Arbeit damit unterstützt.

Minimalistische Hochzeitsfeier – was bedeutet das? 

Beim Minimalismus geht es darum, sich auf das Wesentliche zu beschränken. Nicht selten geht damit einher, die eigenen Bedürfnisse zu hinterfragen, nachhaltige Kaufentscheidungen zu fällen und sich so bewusst gegen den gesellschaftlich so verbreiteten Konsum zu entscheiden. Während viele Menschen aus dem was sie haben Befriedigung ziehen, spüren Minimalist*innen Zufriedenheit mit wenigen, dafür aber zentralen Dingen.

Genauso verhält es sich auch mit der minimalistischen Hochzeitsfeier: Ihr als Brautpaar überlegt euch im Vorfeld genau, was eure eigentlichen Bedürfnisse sind. Und was nur Nice-to-Haves sind. Um diese Bedürfnisse und Prioritäten wird sich dann eure Planung drehen. 

Auch auf pompöse Kleider und Extras zu verzichten gehört übrigens zum Minimalismus- schlicht oder vintage Kleidung und Hochzeitsdeko eignen sich daher wunderbar für eine minimaoistische Hochzeit.

Der Minimalismus und die Hochzeit – wie sieht das dann genau aus?  

Am wichtigsten bei der minimaoistischen Hochzeit ist, dass ihr euch sicher seid, euren großen Tag aufs Wesentliche zu beschränken. Etwas anders zu machen als andere – insbesondere zu verzichten anstatt dem wohligen Trend von “immer mehr” zu folgen – das wird einen festen Stand benötigen. 

Der Minimalismus zieht sich dann auch durch eure gesamte Planung: 

  • Die Zahl der Gäste: Ja, das altbekannte Thema. Wen lade ich ein? Und vor allem – wen will ich NICHT einladen? Die minimalistische Planung kreist viel darum, nur im engsten Kreis zu feiern – und so mehr Zeit mit den wirklich wichtigen Menschen zu verbringen. 
  • Brautmode: Hier liegt der Fokus ganz klar auf dem Einfachen. Schlichte Brautkleider mit eleganten Formen und Linien und hochwertigen Materialien geben den Ton an. Wenn ihr eure Hochzeit minimalistisch gestaltet, dann habt ihr wahrscheinlich auch Interesse an Nachhaltigkeit. Der Schlüssel könnten dann auch gebrauchte oder geliehene Kleider sein. 
  • Hochzeitsdeko: Mögt ihr es minimalistisch, dann ist die Deko der zentrale Punkt, an dem ihr sparen könnt. Zu viele Farben und Schnörkel wirken schnell überwältigend. Der Trend geht häufig zu schlichtem Grün, z. B. in verschiedenen Blattformen, und weißen Blüten. Nutzt einfach Dinge, die ihr eh schon habt. Vielleicht kann der massive Holztisch durch seine ganz eigene kunstvolle Oberfläche wirken und ihr könnt euch Tischdecken und andere Deko sparen.
    Inspiration findet ihr dafür zahlreich bei Pinterest oder hier. Übrigens: Damit ihr nach der Hochzeit als Minimalist nicht den ganzen Keller voll Deko habt, könnt ihr diese auch einfach mieten.
  • Der Veranstaltungsort, die Flitterwochen, die Geschenke,…: Ihr merkt schon, es gibt noch tausend weitere Aspekte, die ihr bedenken solltet, wenn eure Hochzeitsfeier minimalistisch bleiben soll. Wo feiert ihr? Wohin geht’s in die Flitterwochen? Wie handhabt ihr Hochzeits- und Willkommensgeschenke?

Tipp: Hinterfragt euch selbst und bleibt bei der Hochzeitsplanung minimalistisch

Damit jetzt nicht doch noch die ganze Planung aus dem Ruder läuft, haben wir 3 einfache Fragen für euch zusammengestellt, mit denen ihr jeden einzelnen Aspekt eurer Hochzeit auf Minimalismus prüfen könnt. Denn in der Planung verfällt man leicht in einen Kaufrausch, der dann womöglich so gar nicht euren Wertvorstellungen entspricht: 

  1. “Brauche ich das wirklich?” Entspricht das wirklich und ganz deutlich euren Bedürfnissen?
  2. “Gibt es schon Dinge/Geplantes, die eine ähnliche Funktion haben?” Und könnte das vielleicht zusammengefasst werden?
  3. “Harmoniert das mit den Dingen, zu denen wir uns bereits entschieden haben?” Ein stimmiges Gesamtkonzept hilft dabei, sich aufs Wesentliche zu reduzieren.

Übrigens: Mit ein wenig Umformulieren, kann man diese Fragen auch hervorragend zum Zusammenstellen der Gästeliste nutzen. 😉

Das sind die Vorteile (und Nachteile) einer minimalistischen Hochzeit 

Ihr findet das Konzept interessant – aber vielleicht fragt ihr euch noch, ob das wirklich zu euch passt? Wir verraten euch, was die Vorteile einer minimalistischen Hochzeit sind und wann ihr besser von dem Konzept abseht.

Minimalistische Hochzeit: Die Vorteile

  • Ihr spart Geld. Klar, denn ihr werdet insgesamt weniger kaufen und gegebenenfalls auf höhere Qualität achten – das macht einen Weiterverkauf im Anschluss profitabler. 
  • Ihr lernt eure Bedürfnisse gut kennen und entwickelt dadurch eine größere Standfestigkeit, als wenn ihr euch von Trends und Kaufrausch leiten lasst. So geht ihr übrigens auch auf Nummer sicher, dass das wirklich euer Tag wird – ohne Wenn und Aber oder ohne Einfluss der Schwiegereltern. 
  • Eure Hochzeitsfeier wird garantiert stilvoll. Denn in das Gesamtkonzept sind viele Gedanken geflossen. 

Minimalistische Hochzeit: Die Nachteile

Eine minimalistische Hochzeitsfeier ist nicht für Alle geeignet. Zumeist haben Paare, die sich für eine minimaoistische Hochzeit entscheiden, den Minimalismus schon in ihr Leben integriert. Ist das bei euch nicht der Fall, dann solltet ihr vielleicht nicht ausgerechnet bei eurem großen Tag damit anfangen. Wir sagen euch, wann ihr außerdem lieber auf eine minimalistische Hochzeit verzichten solltet:

  • Wenn ihr Prunk und Protz liebt.
  • Wenn ihr von 100 Tauben, einer Kutschfahrt und bodendeckenden Blütenblättern träumt.
  • Wenn ihr nicht nur ein Kleid kauft, sondern direkt nach der passenden Schleppe, Schleier und Diadem Ausschau haltet.
  • Und wenn ihr euch nicht vorstellen könnt, mit weniger als 60 Menschen zu feiern.

Dann wird euch eine minimalistische Hochzeit wohl nicht glücklich machen, sondern euch eher ein Gefühl von Mangel schenken – definitiv nicht der Sinn von Minimalismus! 

Übrigens: Auch bei einer minimaoistischen Hochzeitsfeier solltet ihr nicht auf die Musik verzichten. Denn tanzen gehört irgendwie dazu, oder? Soll sie vom DJ oder Live-Musiker kommen, dann findet ihr den perfekten Dienstleister natürlich auf weltklassejungs.de.

Bildquellen

  • Titelbild: © Pixabay.com
Als Anbieter kommentieren
Wenn Du als Anbieter im Blog angemeldet bist, wird zu jedem Deiner Kommentare automatisch Dein Profil bei weltklassejungs.de verlinkt. Deine Sichtbarkeit erhöht sich so mit jedem Kommentar. Jetzt als Anbieter anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Vorteile bei weltklassejungs.de
Deutschlands größtem Preisvergleich von DJs & Live-Musikern
Große Auswahl

Über DJs & Musiker deutschlandweit für alle Feiern bei Preis und Leistung vergleichen.

Erprobt und getestet

Über unabhängige Kundenbewertungen erleichtern die Auswahl.

Günstige Preise

Durch Vergleich und Auswahl nur benötigter Leistungen kräftig sparen. Keine versteckten Kosten.

Einfach und sicher

Sofort online buchen – erst am Tag der Feier bezahlen. Flexibel und kostenfrei stornieren.