DIY: Fotobox selber bauen

DIY: Fotobox selber bauen

Wenn ihr eine Fotobox selber bauen wollt, seid ihr definitiv die Helden eurer Familie und Freunde. Denn nicht nur auf Hochzeiten und Geburtstagsfeten sind Fotoboxen beliebt: auf jeder Party könnt ihr es mit der Kamera richtig krachen lassen! Ob mit Schnurrbart, Federboa oder bunten Perücken – die Gestaltung ist euch überlassen. In jedem Fall habt ihr anschließend ein paar tolle Erinnerungsbilder an die unvergessliche Party. Und das ganz ohne teuren Fotografen.

Euer Vertrauen ist uns wichtig, daher zur Info: Dieser Artikel kann Empfehlungs-Links enthalten. Wenn ihr darauf klickt und dann etwas kauft oder bucht, erhalten wir eine kleine Provision. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Weltklasse, dass ihr unsere Arbeit damit unterstützt.

Damit eure Fotobox etwas hermacht und die Fotos richtig gut werden, wollen wir euch hier ein paar Tipps an die Hand geben, wie ihr eine Fotobox selber bauen könnt.

Eine Fotobox selber machen: Was ist eigentlich eine Fotobox?

Eine Fotobox wird auch Photobooth genannt und ist eine super Möglichkeit, witzige Bilder auf Partys zu machen. Dabei nutzt man in der Regel unterschiedliches Zubehör, mit dem man posieren kann. Das wichtigste Element der Fotobox ist natürlich die Kamera, aber auch ein Tablet sollte nicht fehlen. Außerdem braucht ihr eben eine Box, um beides unterzubekommen.

Wenn alles soweit steht, könnt ihr wunderbare Bilder mit euren Freunden schießen. Diese speichert ihr entweder digital oder ihr druckt sie mithilfe eines Fotodruckers direkt aus.

Die Technik für eine Fotobox

Um selbst eine Fotobox zu bauen, braucht ihr natürlich einiges an Technik. Folgendes Zubehör sollte nicht fehlen:

Optional könnt ihr noch einen Fotodrucker und einen Reflexionsschirm hinzufügen. Mit dem Schirm stellt ihr ein schönes Licht sicher, das gerade bei Porträts immer gut wirkt.

Den Korpus aus Holz selbst bauen

Die Box drumherum dürft ihr auch nicht vergessen. Dieser Korpus wird in der Regel aus Holz hergestellt. Das hat den Vorteil, dass ihr beim Selberbauen alles Nötige im Baumarkt eures Vertrauens bekommt. Dazu benötigt ihr folgendes Material:

  • Sperrholz- oder MDF-Platten
  • Schrauben, Scharniere, evtl. Nägel
  • Kanthölzer für Rahmen oder Gestell
  • Filz zum Schutz der Technik
  • Bohrmaschine, Bohraufsätze und Bits
  • Loch- und Stichsäge
  • Holzfeile und Schleifmaschine
  • ein Schloss, um die Technik vor Diebstahl zu schützen

Am besten überlegt ihr euch vorher die benötigten Maße, dann könnt ihr das Holz im Baumarkt zusägen lassen. Das erspart euch eine Menge Arbeit. Wenn ihr nicht nur eine nackte Holzbox aufstellen wollt, habt ihr noch viele Möglichkeiten, diese aufzuhübschen. Zum Beispiel mit

Fotobox: Anleitung zum Selberbauen

Habt ihr alle Materialien zusammen, kann es losgehen. Überlegt euch genau, wo das Objektiv sein soll, und markiert das Loch dafür in der Spanplatte (der Lochdurchmesser sollte einen Zentimeter mehr betragen als der Kameradurchmesser). Anschließend macht ihr das genauso mit dem Tablet. Denkt daran, dass man es bedienen können muss, wenn man vor der Kamera steht. Sägt anschließend die Aussparungen aus. Denkt daran, dass ihr eine Tür benötigt, um jederzeit an die Technik zu kommen. Dafür braucht ihr die Scharniere. Die Tür kann seitlich oder hinten an der Box montiert werden.

Um Kamera und sonstige Technik optimal verstauen zu können, baut ihr in das Innere der Box einfach eine entsprechende Zahl Regalböden. Ihr solltet dafür sorgen, dass die Kamera und euer Tablet hundertprozentig fest sind, damit ihr eure Fotobox sicher transportieren und verstellen könnt. Mit dem Filz könnt ihr die Tabletoberfläche sichern. Möchtet ihr euer Equipment vor Diebstahl schützen, solltet ihr die Tür mithilfe eines Schlosses abschließen. Ist die Fotobox fertig, schraubt ihr sie noch sicher am Stativ fest. Das Stativ selbst könnt ihr auch mit farbigem Klebeband umwickeln, damit die Partygäste nicht darüber stolpern.

Fotobox selbst bauen mit Baukasten-System

Komplett-Bausatz self-o-mat

Komplett-Bausatz self-o-mat / © self-o-mat

Wenn ihr euch nicht zutraut, eure Fotobox komplett selbst zu bauen, aber trotzdem Spaß an Individualität und am Basteln habt, dann ist ein Fotobox-Baukasten vielleicht genau das Richtige für euch. Bei self-o-mat könnt ihr zwischen drei verschiedenen Selbstbau-Kits wählen. Entscheidet ihr euch für den Komplett-Bausatz, dann bekommt ihr den kompletten Holzkorpus, inklusive einem Aufsatz mit voll-funktionstüchtigem Blitzer, Druckeranschluss und Auslöserknopf. Alles ist bereits perfekt zugesägt und ihr müsst den Bausatz nur noch zusammenstecken. Mit derzeit 575,92 € erscheint der Bausatz erst einmal sehr teuer. Im Gegensatz zur Miete einer Fotobox rechnet er sich jedoch schon ab dem dritten Event.

Wollt ihr nicht ganz so viel Geld ausgeben und ist eure Location gut beleuchtet? Dann reicht euch vielleicht schon der Basis-Bausatz für derzeit 399,92 €. Den Blitzaufsatz könnt ihr dann auch nachträglich noch separat kaufen, hier liegt der Preis derzeit bei 219,90 €. (Die Preise haben wir am Veröffentlichungsdatum des Artikels recherchiert und aktualisieren se nicht regelmäßig. Bitte versteht sie daher ohne Gewähr).

Fotobox-Zubehör für die besten Partys

Besorgt euch unbedingt passende Fotobox-Requisiten wie diese.

Damit eure Bilder noch lustiger sind, empfehlen wir euch, Fotobox-Zubehör zu organisieren. Auf einer Hochzeit könntet ihr zum Beispiel entsprechende Schildchen, Perücken und Co bereitstellen, die zum Thema passen. Auch besondere Motto-Party-Zutaten eignen sich für den Fotospaß: Mafiosi, Prinzessinnen oder Drag Queens – tobt euch aus!

Fotobox wirklich selbst bauen oder doch lieber mieten?

Nachdem ihr nun die Anleitung gelesen habt, seid ihr hoffentlich noch motivierter, eure Fotobox selbst zu bauen, und habt schon eure Einkaufsliste für den Baumarkt geschrieben. Für den Fall, dass euch dieses DIY-Vorhaben zu aufwändig ist oder dass ihr vielleicht nicht mehr genug Zeit vor dem Event habt, könnt ihr natürlich auch eine Photo Booth mieten. Bei uns im Blog findet ihr ebenfalls einen Vergleich der besten Fotoboxen zum Mieten.

Braucht ihr noch Musik für die Party?

Jetzt wisst ihr, wie ihr selbst eine Fotobox erstellt, aber habt ihr auch schon die passende Musik für eure Party? Schaut euch einfach auf weltklassejungs.de um und findet mit wenigen Klicks den passenden DJ für eure Feier.

Titelbild: © pixabay.com
Als Anbieter kommentieren
Wenn Du als Anbieter im Blog angemeldet bist, wird zu jedem Deiner Kommentare automatisch Dein Profil bei weltklassejungs.de verlinkt. Deine Sichtbarkeit erhöht sich so mit jedem Kommentar. Jetzt als Anbieter anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Vorteile bei weltklassejungs.de
Deutschlands größtem Preisvergleich von DJs & Live-Musikern
Große Auswahl

Über DJs & Musiker deutschlandweit für alle Feiern bei Preis und Leistung vergleichen.

Erprobt und getestet

Über unabhängige Kundenbewertungen erleichtern die Auswahl.

Günstige Preise

Durch Vergleich und Auswahl nur benötigter Leistungen kräftig sparen. Keine versteckten Kosten.

Einfach und sicher

Sofort online buchen – erst am Tag der Feier bezahlen. Flexibel und kostenfrei stornieren.