Hochzeitsknigge – Benimmregeln bei der Hochzeit

Hochzeitsknigge – Benimmregeln bei der Hochzeit

Der Sommer naht und damit beginnt auch die Hochzeitssaison. Leckere Cocktails, eine Live-Band und fröhliche Gäste auf einer unvergesslichen Hochzeitsfeier – wer würde dazu schon Nein sagen? Viele Paare wollen im Sommer heiraten und das schöne Wetter genießen. Damit Gäste und Brautpaar bestens vorbereitet sind, möchten wir euch in die Welt der Hochzeitsknigge einführen. Denn auch bei einer lockeren Hochzeitsfeier im Garten, gibt es für Gäste einiges zu beachten!

Euer Vertrauen ist uns wichtig, daher zur Info: Dieser Artikel kann Empfehlungs-Links enthalten. Wenn ihr darauf klickt und dann etwas kauft oder bucht, erhalten wir eine kleine Provision. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Weltklasse, dass ihr unsere Arbeit damit unterstützt.

Hochzeitsknigge 2022

Gibt es im Jahr 2022 überhaupt noch so etwas wie Benimmregeln oder Knigge auf einer Hochzeit? Auch wenn heutzutage alles viel entspannter verläuft und es weniger Regeln gibt, solltet ihr dennoch einige Benimmregeln berücksichtigen. Worauf genau ihr als Brautpaar achten solltet und welche Etikette für Gäste gilt, möchten wir euch nun zeigen:

Hochzeit: Regeln für das Brautpaar

Als Brautpaar könnt ihr eure Hochzeit natürlich ganz nach eurem Geschmack ausrichten. Es ist jedoch immer hilfreich gewisse Konventionen einzuhalten, damit eure Gäste sich vorbereiten können und auch für euch wird es sich als nützlich erweisen euch an die ein oder andere Benimmregel zu halten. Dadurch erspart ihr euch viel Stress und könnt euren großen Tag viel entspannter genießen.

  • Die Einladung: Vermutlich wollt ihr Gäste zu eurer Hochzeitsfeier einladen. Damit eure Lieblingsmenschen sich gegebenenfalls frei nehmen können, solltet ihr die Feier vier bis sechs Monate vorher bei Freunden und Familie ankündigen. So haben alle genug Zeit sich ein passendes Outfit zu besorgen (über die Dos & Don’ts dafür klären wir euch später auf), ein Geschenk zu kaufen und sich eine Überrschung für die Feier auszudenken. Heutzutage sind zwar E-mail Einladungen sehr beliebt, wir würden euch dennoch zusätzlich eine postalische Einladung empfehlen. Diese könnt ihr ungefähr sechs Monate vor der Hochzeit rausschicken und anschließend zwei Monate später eine Info-Mail mit allen Details, Online-Geschenkelisten und anderen Infos verschicken. Ein Tipp von uns: Bitte eure Gäste darum eine Zusage zu machen, wenn sie kommen möchten. Im Umkehrschluss heißt das, dass ihr diejenigen, die sich gar nicht zurückmelden, von eurer Liste streichen könnt. Vielen fällt das Absagen schwer und sie schieben es ewig vor sich her. Mit dieser Regelung habt ihr schnell Klarheit und weniger Aufwand.
  • Übrigens: Für den Fall, dass ihr eure Hochzeit lieber zu zweit feiern wollt, haben wir hier Tipps für euch.
  • Hochzeitsknigge für das Brautpaar: Überlegt euch vorab, wie ihr die klassischen Momente auf eurer Hochzeit verbringen wollt und auf welche Traditionen ihr vielleicht gänzlich verzichtet. Wichtige Punkte, die ihr besprechen oder planen solltet sind: Begrüßung der Gäste, Hochzeitstanz, Anschnitt der Torte und z.B. das Werfen des Brautstraußes. Die traditionelle Hochzeitsknigge gibt euch einen groben Überblick darüber, wie man sich verhalten könnte. Ihr solltet jedoch ganz frei entscheiden, wie ihr eure Hochzeit gestalten wollt.
Bei der Kartenmacherei, gibt es tolle Möglichkeiten individuelle Hochzeitseinladungen zu kreieren!

Hochzeitsetikette für die Gäste

Nun möchten wir euch die wichtigsten Benimmregeln für Hochzeitsgäste näher bringen. Im Grunde gelten bei einer Hochzeit natürlich alle gängigen Benimmregeln, die wir auch im alltäglichen Miteinander nutzen. Worauf ihr speziell bei einer Hochzeit achten solltet, zeigen wir euch jetzt:

  • Einladung beantworten: Auch für die Gäste beginnt die Hochzeitsknigge bei der Einladung. Es ist nämlich für alle Beteiligten hilfreich, wenn man rechtzeitig zu oder absagt. Hier gilt: einfach die Einladung so schnell wie möglich beantworten! Je schneller ihr dem Brautpaar Rückmeldung geben könnt, desto besser. Denn das spart dem Brautpaar viele Kosten. Je früher sie die Gästeanzahl kennen, desto einfacher können sie viele Dienstleister und auch die Location weit im Voraus buchen und die Kosten gering halten.
  • Welche Farben sind bei der Hochzeit erlaubt? Besonders bei der Trauzeugin unterliegt das Kleid bestimmten Regeln, aber auch für die anderen Gäste gibt es etwas zu Beachten. Ganz klassisch gilt noch heute, dass die Farben Weiß und auch andere Weißtöne nur von der Braut getragen werden. Zumindest gilt das in Europa. Wenn ihr auf eine ausländische Hochzeit eingeladen seid, dann solltet ihr euch vorab gut über die jeweiligen Sitten und Hochzeitsknigge informieren. Zwar könnt ihr in der restlichen Farbpalette frei wählen, sollte euch aber dem Anlass entsprechend festlich kleiden. In manchen Regionen wird es übrigens nicht gern gesehen, wenn man ganz in Schwarz kommt, vor allem nicht als Paar. Das erinnert einfach zu sehr an eine Beerdigung. Männer können bei der Anzugfarbe zum Beispiel auf Dunkelblau, Beige oder auch Grüntöne setzten.
  • Während der Hochzeit: Während der Hochzeit solltet ihr als Gäste pünktlich kommen und nicht zu früh wieder gehen. Falls ihr die Feier doch früher verlassen wollt, dann bleibt mindestens bis zum Tortenanschnitt. Ansonsten gilt es die Handys in der Kirche nicht zu benutzen und auf der Hochzeitsfeier selbst nur als Kamera. Und auch da solltet ihr eher Zurückhaltung üben. Meistens gibt es professionelle Fotografen, die prima Fotos machen. Es ist einfach zu viel, wenn alle nur an ihren Mobiltelefonen hängen und nur noch Fotos schießen. Nutz die Zeit lieber, um zu Tanzen und eine gute Zeit zu haben!

Unser Fazit zur Hochzeitsknigge

Auch bei einer alternativen Hochzeit gilt es ein Paar Benimmregeln einzuhalten. Zusammenfassend kann man sagen: Kommt weder ganz in Weiß noch ganz in Schwarz, genießt den Abend, lasst die Handys in den Hosentaschen und seid freundlich! Die goldene Mitte ist immer ein guter Maßstab, um als Gast nicht unangenehm auf einer Feier aufzufallen. Tanzen und Spaß haben ist wichtig, doch auch hier solltet ihr euch noch unter Kontrolle haben.

Damit die Hochzeitsfeier ein richtiger Erfolg wird, könnt ihr den passenden DJ oder Musiker bei uns buchen!

Bildquellen

  • Hochzeitsknigge: pixabay
Als Anbieter kommentieren
Wenn Du als Anbieter im Blog angemeldet bist, wird zu jedem Deiner Kommentare automatisch Dein Profil bei weltklassejungs.de verlinkt. Deine Sichtbarkeit erhöht sich so mit jedem Kommentar. Jetzt als Anbieter anmelden
Zum Newsletter anmelden
Melde Dich zu unserem Newsletter an und erhalte regelmäßig interessante Infos rund ums Thema Feiern und exklusive Angebote für Dein Event. Jetzt anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Vorteile bei weltklassejungs.de
Deutschlands größtem Preisvergleich von DJs & Live-Musikern
Große Auswahl

Über DJs & Musiker deutschlandweit für alle Feiern bei Preis und Leistung vergleichen.

Erprobt und getestet

Über unabhängige Kundenbewertungen erleichtern die Auswahl.

Günstige Preise

Durch Vergleich und Auswahl nur benötigter Leistungen kräftig sparen. Keine versteckten Kosten.

Einfach und sicher

Sofort online buchen – erst am Tag der Feier bezahlen. Flexibel und kostenfrei stornieren.