Die besten Tanzfilme von Grease bis Dirty Dancing

Die besten Tanzfilme von Grease bis Dirty Dancing

Es gab sie schon immer und es wird sie immer geben: Tanzfilme! Und das mit gutem Grund: Wenn Richard Beymer Natalie Wood durch die 50er schleudert, wirkt das genauso mitreißend romantisch, wie wenn Gene Kelly das mit Jean Hagen tut. Wir fiebern mit, wir wippen mit und träumen vielleicht selbst von einer Karriere als Tänzer(in) oder zumindest von einem einzigen solchen Auftritt. Wisst ihr, von welchen zwei Filmen wir hier sprechen? Wenn ja – dann seid ihr wahre Tanzfilmfans und müsst euch unbedingt diesen Artikel durchlesen. Wenn nicht – dann habt ihr definitiv krassen Aufholbedarf und müsst euch auch diesen Artikel durchlesen. Ihr seht schon, ihr kommt nicht drum herum, um die Weltklassejungs Top 10 der besten Tanzfilme!

Euer Vertrauen ist uns wichtig, daher zur Info: Dieser Artikel kann Empfehlungs-Links enthalten. Wenn ihr darauf klickt und dann etwas kauft oder bucht, erhalten wir eine kleine Provision. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Weltklasse, dass ihr unsere Arbeit damit unterstützt.

Ultimative Top 10 der besten Tanzfilme

1. West Side Story (1961) – Definition des Tanzfilms schlechthin

Es gibt so viele gute Tanz- und Musikfilme, dass es wirklich schwierig ist, ihren König zu krönen. Aber einer muss es werden und unserer Meinung nach ist das West Side Story. Warum? Ganz einfach: Dieser Film hat alles, was ein richtig unterhaltsamer Tanzfilm benötigt – eine weltbekannte Story mit Liebe, Kampf und allem Pipapo, ein super Setting und eine Wahnsinnsmusik, die von den Darstellern mit Leib und Seele interpretiert wird. West Wide Story war und ist der vermutlich wichtigste Vorlagenfilm für unzählige weitere Dance-Filme, die es heute gibt. Falls ihr nicht wisst, worum es in West Side Story geht: Zwischen zwei verfeindeten Banden in New York entwickelt sich eine heimliche Romanze. Südamerikanerin Maria (Natalie Wood) verliebt sich in den Weißen Tony (Richard Beymer). Da die Liebe der beiden verboten ist, wollen sie weglaufen (ähm – wegtanzen), aber die Banden sind ihnen auf die Spur gekommen … . Die Story basiert auf “Romeo und Julia” und ist nicht weniger herzerweichend. Musik und Performance sind einfach grandios! Ein Muss für alle Musikfilm-Liebhaber/innen!

West Side Story: Original Soundtrack

2. Singin’ in the Rain (1952) – hach!

Alte Tanzfilme haben einfach Charme, den kein Special Effect ersetzen kann. Singin’ in the Rain (zu deutsch: “Du sollst mein Glücksstern sein”) ist so einer: Man schaut ihn sich an, man schunkelt und seufzt und ist einfach völlig verzaubert von Gene Kelly, wie er so beschwingt durch L.A. steppt auf der Suche nach dem großen Ruhm … . Die Story dahinter: Zwei Schauspieler (Gene Kelly und Jean Hagen) sind das große Hollywood-Traumpaar, doch hinter den Kulissen bröckelt es gewaltig. Es geht um Liebe, Künstlerdasein und Selbstverwirklichung des ganz großen Traums im sonnigen Kalifornien. Klingt bekannt? Da war doch was … . Das kam später, aber war so ähnlich – unser nächster Film auf der Liste!

3. La La Land (2016) – schillerndes Meistwerk der Dance-Filme

Der beste unter den neuen Tanzfilmen ist diese Perle mit Emma Stone und Ryan Gosling, bei der so einiges von Singin’ in the Rain abgekupfert wurde. Transferiert in unsere Zeit, macht das La La Land zu einem echten Juwel in der neueren Filmlandschaft, für das er auch einige Oscars abgeräumt hat. Das Besondere an diesem Musikfilm ist: Er passt eigentlich überhaupt nicht in die Gegenwart. Ein solcher Film hätte ganz leicht kitschig, billig und überholt werden können – ist er aber nicht. Regisseur Damien Chazelle ist es gelungen, ganz viel Glitzer und Liebesgedöns, Popmusik und knallige Farben so zu kombinieren, dass statt einem peinlichen Fiasko ein überwältigendes Meisterwerk entstanden ist. Tolle Musik, großartige Darsteller und eine gute Story, die neben allem Hollywood-Klischee auch viel Realistisches hat. Tränengarantie inklusive!

4. Billy Elliot – I will Dance: Ein Tanzfilm für die ganze Familie

Warum sind Tanzfilme eigentlich immer Liebesfilme? Sind sie gar nicht! Billy Elliot ist nicht romantisch, aber hochemotional. Dieser Tanzfilm stammt aus und spielt in England, wo der Arbeiterklassenjunge Billy (Jamie Bell) entgegen den männlich dominierten Vorstellungen seines Vaters und überhaupt seiner Umgebung die Freude am Tanzen entdeckt. Ballett wird für ihn zum Refugium, bei dem er dem tristen Alltag entfliehen kann. Dabei zeigt er ein ungewöhnliches Talent. Wird Billy es schaffen, trotz seiner Herkunft und dem Unmut seines Umfelds an einer berühmten Schule für Tänzer aufgenommen zu werden? Beim Schauen dieses Films drückt man auf jeden Fall die Daumen! Billy Elliot ist ein feinfühliger, intelligenter Film, der zwischen den üblichen Tanzfilmen wegen seiner Gesellschaftsthematik heraussticht.

5. Dirty Dancing (1987) – Baby, Baby!

Dazu muss man nicht viel sagen: Kitsch, 80s Pop und total ulkige Bodys! Dirty Dancing ist der richtige Film für einen Abend vor dem Fernseher, an dem man sich einfach von schönen Leuten krasse Moves vortanzen und dabei unglaublich platte Dialoge vorsäuseln lassen möchte. Trotzdem und gerade deswegen ist Dirty Dancing einfach der Hammer und verdient einen Platz in dieser Top-10-Liste der großartigen Tanzfilme. Falls irgendwer irgendwo wirklich nicht weiß, worum es in diesem Film geht: Die hübsche Baby (Jennifer Grey) verbringt die Ferien mit ihren Eltern und ihrer Schwester in einem langweiligen Hotel. Doch dann lernt sie die dortige Tanzcrew kennen – auch Lehrer Johnny (Patrick Swayze), der sich mit seiner Tanzpartnerin Penny (Cynthia Rhodes) auf einen renommierten Tanzwettbewerb vorbereitet. Blöderweise ist Penny schwanger und kann fürs Erste nicht mehr tanzen. Wie gut, dass Baby spontan einspringen kann … . Ganz viel Schmachtpotenzial!

6. Black Swan (2010) – die unglaubliche Natalie Portman

Tanzfilm kann auch Thriller: In Black Swan spielt Natalie Portman eine Tänzerin, die über ihre disziplinierte Leidenschaft fürs Ballett verrückt wird. Wunderschöne Choreographien, perfekte Unwohlmomente und herausragende Schauspieler – richtig gut!

7. Moulin Rouge (2001) – Paris und die Musik

Paris im ausgehenden 19. Jahrhundert: Ein Schriftsteller (Ewan McGregor)und eine Varieté-Tänzerin (Nicole Kidman) verlieben sich im Pariser Rotlichtviertel, doch das Glück wird nicht lange andauern. Grandiose Leistung der Schauspieler, wunderschöne Kulissen und Musik, die mitten ins Herz trifft. Damit ist Moulin Rouge auch einer der besten Musikfilme!

8. Grease (1978) – dieser Film ist Kult!

Wenn John Travolta und Olivia Newton-John das Tanzbein schwingen, bleibt kein Auge trocken. “Grease” ist einer der erfolgreichsten Filme der Geschichte. Es geht um pubertierende Schulkids, Autos und Haargel – aber auch um Liebe und Freundschaft. Übrigens hat dieser Tanzfilm einige der größten 70er-Hits hervorgebracht – ein Muss in den Top 10 der liebsten Tanzfilme von Weltklassejungs!

9. Step Up (2006) – Tanzfilm für Jugendliche

Dieser Film ist einer der unbekannteren Tanzfilme – zumindest in Deutschland. In den USA ist dieser Ostküsten-Tanzfilm – und seine zahlreichen Folgeteile – Kult. Ein rebellischer Jugendlicher (Channing Tatum), der auf Straßen mit Tanz sein Geld zu verdienen versucht, wird zu gemeinnütziger Arbeit an einer Kunsthochschule verurteilt, wo er den Tanzstudierenden näherkommt. Damit ist Step Up ein Schul-Movie à la Dance!

10. Yuli (2018) – bewegender autobiographischer Tanzfilm über Ballett

Ein neuerer Tanzfilm darf in dieser Liste nicht fehlen: Yuli erzählt vom Leben des Balletttänzers Carlos Acosta und seinem beeindruckenden Weg zum Ruhm. Allein schon deshalb darf dieser fantastische Film hier nicht fehlen, weil er der einzige nicht englisch-sprachige Film in unserer Auswahl war – Untertitel sind hier empfohlen!

Unser Fazit: Dance Filme sind auch heute noch der Hit

Egal ob für den Mädelsabend, den ruhigen Junggesellinnenabschied oder einen romantischen Abend zu Zweit: Tanzfilme kann man auch heutzutage noch wunderbar schauen. Alte Schmöker eignen sich dabei genauso gut, wie die neu erschienenen Filme. Und mal ehrlich: Auch wenn euch das Tanzen oder die Geschichte nicht so gut gefällt, die tolle Musik in den Filmen ist es oft schon wert, sich einen Dance Film anzuschauen! Übrigens: Falls ihr nach romantischen Filmen sucht, in denen nicht so viel getanzt wird oder ihr einfach auf Liebeslieder steht, haben wir für euch auf unserem Blog auch das Richtige. Übrigens, für alle Brautpaare unter euch: Viele Lieder aus Tanzfilmen eignen sich wunderbar für den Hochzeitstanz. Auch unsere weltklassejungs DJs und Musiker haben diese im Repertoire.

Euer Tanzfilm-Favorit fehlt in unserer Liste?

Ihr seid sauer, weil euer Lieblings-Tanzfilm nicht erwähnt wurde? Helft uns – schreibt euren Favoriten unter diesen Artikel! Vielleicht steht ihr ja auf Tanzfilme mit Hip Hop oder habt einen Tipp für aktuelle Tanzfilme auf Netflix?! Ansonsten viel Spaß mit der Top 10 Liste der besten Tanzfilme von Weltklassejungs!


Bildquellen

  • Titelbild: © Pixabay.com
Als Anbieter kommentieren
Wenn Du als Anbieter im Blog angemeldet bist, wird zu jedem Deiner Kommentare automatisch Dein Profil bei weltklassejungs.de verlinkt. Deine Sichtbarkeit erhöht sich so mit jedem Kommentar. Jetzt als Anbieter anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Vorteile bei weltklassejungs.de
Deutschlands größtem Preisvergleich von DJs & Live-Musikern
Große Auswahl

Über DJs & Musiker deutschlandweit für alle Feiern bei Preis und Leistung vergleichen.

Erprobt und getestet

Über unabhängige Kundenbewertungen erleichtern die Auswahl.

Günstige Preise

Durch Vergleich und Auswahl nur benötigter Leistungen kräftig sparen. Keine versteckten Kosten.

Einfach und sicher

Sofort online buchen – erst am Tag der Feier bezahlen. Flexibel und kostenfrei stornieren.