Die besten DJ-Kopfhörer im Test

Die besten DJ-Kopfhörer im Test

Du steigst gerade ins DJing ein und willst wissen, worauf du beim Kauf eines DJ-Kopfhörers achten musst und was ein aktueller DJ-Kopfhörer-Test empfiehlt? Oder bist du schon länger im DJ-Geschäft und überlegst, dir ein neues Kopfhörer-Modell anzuschaffen? Hier findest du nicht nur alles über die Kriterien eines guten Kopfhörers, sondern auch eine Liste der beliebtesten und besten DJ-Headphones im Test. Ursprünglich in 2015 erstellt, aktualisieren wir diesen Artikel übrigens regelmäßig für euch, damit neue Modelle in unserem Test nicht untergehen. Die Weltklassejungs zeigen dir die besten Kopfhörer für deinen individuellen Gebrauch.

Euer Vertrauen ist uns wichtig, daher zur Info: Dieser Artikel kann Empfehlungs-Links enthalten. Wenn ihr darauf klickt und dann etwas kauft oder bucht, erhalten wir eine kleine Provision. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Weltklasse, dass ihr unsere Arbeit damit unterstützt.

Diese 5 Punkte musst du beim Kauf eines DJ-Kopfhörers beachten

Wenn du dir einen neuen DJ-Kopfhörer kaufen willst, solltest du am besten selbst verschiedene Modelle vorab ausprobieren, denn jeder DJ hat seine persönlichen Vorlieben, was Handhabung, Verarbeitung und Klangqualität angeht. Hier ein paar Tipps, worauf du achten solltest:

  • Verarbeitung: Die Schwachstelle bei DJ-Kopfhörern liegt meist beim Kabel und den Gelenken zwischen Kopfbügel und Ohrmuschel.
  • Verkabelung: Die Verkabelung sollte einseitig sein, also nur an einer der Ohrmuscheln angebracht sein. Außerdem sollte das Kabel austauschbar sein, damit du bei einem defekten Kabel nicht gleich den kompletten Kopfhörer austauschen musst. Besser ist es auch, wenn der Kopfhörer kein eigenes, sondern ein standardisiertes Stecker-Format mitbringt. Sonst kann es schnell teuer und kompliziert werden, wenn du einen Stecker nachkaufen willst.
  • Flexibilität: Lassen sich die Ohrmuscheln des Kopfhörers drehen bzw. schwenken, damit man auch einseitig hören kann, während das andere Ohr frei bleibt? Ist der DJ-Kopfhörer faltbar (zusätzlich praktisch und platzsparend)?
  • Schallisolierung & Klang: Gerade ein DJ-Kopfhörer muss so isoliert sein, dass er Umgebungsgeräusche deutlich dämpft. Außerdem sollte die Maximallautstärke so hoch sein, dass du im lauten Club trotzdem hörst, was sich im Kopfhörer abspielt – ohne dass dein Gehör geschädigt wird. Auch Bass und Kick Drum müssen klar und deutlich vernehmbar sein.
  • Komfort: Gute DJ-Kopfhörer sollten nach Möglichkeit nicht über 300 g wiegen, außerdem müssen sie an den Ohrmuscheln über eine gute Polsterung verfügen, damit ein mehrstündiger Gig nicht zur Tortur wird. Hier eignen sich Modelle mit Memory Foam, der sich deinem Ohr anpasst.

Grundsätzlich solltest du unterschiedliche Kopfhörer-Modelle testen, denn neben der Größe deiner Ohren spielt auch eine Rolle, ob du einen Ohr-aufliegenden oder einen Ohr-umschließenden DJ-Kopfhörer angenehmer findest.


Alle Kopfhörer bei Amazon

DJ-Kopfhörer im Test: Die besten Modelle unter den DJ-Headphones

Sennheiser HD 25-1 II: Der Klassiker der DJ-Kopfhörer

So etwas wie eine Legende unter den DJ-Kopfhörern ist der HD 25 von Sennheiser. Das bei DJs so beliebte Modell HD 25-1 II macht beim ersten Auspacken vielleicht nicht den robustesten Eindruck, wurde jedoch im Einsatz von vielen DJs aufgrund seiner Langlebigkeit gelobt. Der geteilte Kopfbügel sorgt für kontrollierten Sitz und die ohraufliegenden Ohrmuscheln mit guter Polsterung für hohen Tragekomfort. Hinzu kommt, dass der Sennheiser HD 25 mit 140 g (ohne Kabel) geradezu ein Fliegengewicht ist, wenn man sich dagegen andere DJ-Kopfhörer anschaut. Beim Kabel handelt es sich um ein starres Kabel, das in eine 3,5 oder 6,3 mm Buchse gesteckt werden kann. Wenn du eher auf Spiralkabel schwörst, ist das auch kein Problem: Verschiedene Anbieter stellen Spiralkabel her, die mit dem HD 25 kompatibel sind. Zu guter Letzt verfügt der Sennheiser HD 25 über einen hohen Schalldruckpegel (120 dB) und kann hohe Lautstärken ohne Verzerrung wiedergeben. Außerdem ist er perfekt für draußen geeignet, denn er schirmt Außengeräusche super ab, weshalb er auch oft als Broadcastkopfhörer zum Einsatz kommt.

Bei Thomann bestellen

Meze 99 Neo: Top-Geheimtipp unter DJs

Ein absolut toller Bügelkopfhörer ist der Meze 99 Neo. Das Teil verfügt über einen grandiosen Tragekomfort, hat ein geringes Gewicht und eine Klangqualität, die ihresgleichen sucht. Wer auf der Suche nach einem Bass-Kopfhörer ist, ist mit diesem Modell sehr gut bedient. Die Bässe kommen teilweise sehr stark zur Geltung, lassen sich aber perfekt regulieren. Nicht nur für DJs, sondern für alle Musikbegeisterten wichtig: Der Meze 99 Neo ist selbstverständlich smartphonekompatibel. So steht ungetrübtem Musikgenuss unterwegs nichts im Weg – die perfekte Vorbereitung auf deinen nächsten Gig! Hinzu kommt eine super Verarbeitung – ein Kauf, mit dem du lange Freude haben wirst. Auch der Preis ist im Grunde unverbesserlich. Für viele eingefleischte Kopfhörernutzer ist der Meze der Geheimtipp Nr. 1 unter den besten Kopfhörern, mit dem selbst renommierte höherpreisige Headphones nicht mithalten können.

Shure SRH1440: Offener Kopfhörer mit grandiosem Zubehör

Unter den offenen Kopfhörern ist der Shure SRH1440 bei DJs sehr beliebt. Die Soundqualität ist vor allem in den Mitten und Höhen großartig, wobei die Bässe etwas weniger hörbar sind. Toll ist das Zubehör, mit dem der Shure kommt: Extra Ohrpolster, ein Ersatzanschlusskabel, ein 3,5 mm auf 6,3 mm Adapter und eine stabile Transportbox für die Kopfhörer sind mit dabei.

Auch der Tragekomfort ist hoch: Ohrpolster und Kopfband sitzen gut und sind locker, ohne dabei zu rutschen. Fazit: Ein super High-End-Kopfhörer, bei dem für einen fairen Preis auch noch jede Menge hochwertiges Zusatzrüstzeug für DJs inkludiert ist.

Beyerdynamic DT 240 Pro: Günstiger Kopfhörer für ambitionierte Hobby-DJs

Wenn man sich nicht gleich in Unkosten stürzen, sondern erstmal mit einem guten, aber günstigen Kopfhörer für DJs loslegen will, ist der Beyerdynamic DT 240 Pro auf jeden Fall eine extrem gute Wahl. Für einen im Vergleich sehr niedrigen Preis bietet dieser geschlossene Kopfhörer jede Menge wunderbare Eigenschaften für Gigs und Studioarbeit. Ein solider, metallgestützter Kopfbügel und weiche Ohrpolster sorgen für relativ langen Tragekomfort, ein abnehmbares Spiralkabel ist super für die Aufnahme am Computer geeignet. Dazu gibt es noch einen Adapter und einen Zugbeutel für unterwegs. Der Klang ist für den Preis absolut top: Bässe ohne Verzerrungen, tolle Auflösung in den Mitten und beachtliche Reichweite in den Höhen sowie gute Abschirmung von Außengeräuschen. Außerdem verfügen die Ohrmuscheln über zwei Anschlüsse. Zudem ist er ideal geeignet für DJs, die faltbare Kopfhörer wollen. Der Beyerdynamic DT 240 Pro ist kein Klangwunder, aber für Anfänger mit Anspruch absolut geeignet.

Beyerdynamic Custom Studio: Profi-Klang für Profi-Player

In der professionellen Preisklasse punktet Beyerdynamic mit dem Custom Studio Kopfhörer, bei dem einfach alles optimal abgestimmt ist und das Preis-Leistungsverhältnis spitze ist. Die Verarbeitung ist sehr hochwertig – vom Kopfhörer selbst bis zum Anschlusskabel. Der Tragekomfort ist ideal und der Sound einfach herrlich: Feinste Töne werden in allen Tonlagen optimal wiedergegeben, der Bass ist genau richtig und die Abschirmung der Außengeräusche perfekt. Einzigen Punktabzug gibt es bei der Gerätekompabilität, denn der Beyerdynamic Custom Studio ist nichts für MP3-Player und Co. Er kommt nur bei Profi-Abspielgeräten zur Geltung und ist daher lohnenswert für DJs, die beruflich unterwegs sind.

Technics RP-DJ1210E

Auch der silber-schwarze DJ-Kopfhörer Technics RP-DJ1210E ist in der Branche sehr beliebt, denn dank seiner Kompaktheit bringt er gerade mal schlanke 230 Gramm (ohne Kabel) auf die Waage. Den Tragekomfort unterstreichen die Kopfbandpolsterung sowie die äußerst bequeme Polsterung der ohraufliegenden Ohrmuscheln. Desweiteren sind die Ohrmuscheln einzeln wegklappbar, so dass Vorabhören kein Problem darstellt. Spiralkabel und einseitige Kabelführung garantieren maximale Bewegungsfreiheit. Am Ende des Kabels sitzt als Steckerverbindung eine vergoldete 3,5 bzw. 6,3 mm Klinke. Der RP-DJ1210E bringt zusätzlich einen Schalldruck von 106 dB und einen Frequenzgang von 5 Hz – 30 kHz mit und bietet ein nahezu neutrales Klangbild.

Audio-Technica ATH-PRO7X: Cool und klein

Ein kleiner Kopfhörer mit großen Ambitionen: Der Audio-Technica ATH-PRO7X ist leicht, sieht cool aus und hat eine tolle Klangqualität. Schöne Höhen, präsenter Bass und bei Bedarf eine Lautstärke, dass dir die Ohren flattern. Der Kopfhörer ermöglicht ein sehr sauberes Mixing und ist vor allem bei DJs mit kleinen Köpfen beliebt – andere könnten Schwierigkeiten mit den Ohrmuscheln bekommen, die nicht besonders groß sind. Ansonsten passt der Kopfhörer perfekt und ist angenehm leicht. Dazu bekommt man drei unterschiedliche Kabel und eine hochqualitative Tasche, damit auf dem Weg zum Gig auch nichts verloren geht.

Technics RP-DH1200:

Wir freuen uns immer riesig über eure Meinungen und Kommentare. Dank dem netten Kommentar von George, haben wir deshalb den Technics RP-DH1200 noch in diesen Vergleich aufgenommen. Wie auch der Technics RP-DJ1210E, hat der Technics RP-DH1200 einzeln wegklappbare Ohrmuscheln und austauschbare Polster. Er ist zwar mit 360 Gramm etwas schwerer, als andere DJ-Kopfhörer. Dafür bietet er durch seinen 50-mm-Wandler eine ausgezeichnete Ausgangsleistung und eignet sich wunderbar für das klare Hören schneller Bassimpulse. Einseitige Kabelführung, Spiralnebel und 3,5/6,3-mm-Klinke gehören natürlich auch zur Ausstattung.

Was macht den perfekten DJ-Kopfhörer für dich aus?

Welcher der beschriebenen DJ-Kopfhörer spricht dich am meisten an? Und hast du vielleicht schon Erfahrung mit Kopfhörern für DJs und kannst uns ein Modell empfehlen, das wir noch nicht auf dem Zettel haben? Wir freuen uns über deinen Kommentar.

Ein Tipp zum Schluss

Versicherung DJ-Equipment

DJ-Equipmentversicherung

Versicherung: Gutes und teures Equipment sollte auch gut versichert sein! Wir haben für euch DJ-Equipmentversicherungen verglichen und stellen euch unseren Sieger vor. Auf unserem Blog findet ihr übrigens auch weitere Artikel rund ums DJing. Erfahrt zum Beispiel, wann die besten DJ-Messen in Deutschland stattfinden oder was ihr als DJ an die GEMA zahlen müsst. 

Titelbild: © peppUP / Dollar Photo Club
25 Kommentare
  1. Hey Leute,

    sehr aufschlussreicher Beitrag, da ich zur Zeit auf der suche nach nem zweiten Kopfhörer bin.

    Ich finde aber, dass Ihr einen sehr wichtigen Kopfhörer vergessen habt. Nämlich den Technics RP-DH1200. Ich hab das Teil mittlerweile seit fast 13 Jahren und er läuft wie am ersten Tag. hat jetzt schon die 5. neuen Polster und drückt nach wie vor selbst in sehr lauten Clubs den Cue einwandfrei ins Ohr. Sehr bequem – klar, nicht der leichteste aber dennoch absolut genial. Tasche und Klinkeadapter sind natürlich dabei.

    Vllt. hilft euch meine Meinung ja auch noch 🙂

    greetz George

    • mm

      Hi George,

      vielen Dank für deine Empfehlung! Wir haben unseren Artikel direkt erweitert.

      Liebe Grüße vom weltklassejungs-Team

  2. Danke für diesen tollen Beitrag
    War sehr aufschlußrecih und ich konnte einige Dinge mitnehmen
    Werde nun doch regelmäßig reinschauen und freue mich uf weitere Infso
    Viele Grüße
    Helge

  3. mm

    Ich arbeite seit 12 Jahren mit dem HD 25 von Sennheiser und seit 3 Jahren mit dem Allen & Heath xone 53. Der Sennheiser einfach unverwüstlich, mittlerweile schon die vierte Polsterung und der Allen & Heath, richtig fettes Teil, beide Kopfhörer sehr empfehlenswert.

    Vamos…..

  4. mm

    Moin Moin Dj Gemeinde,
    ich nutze seitdem ich auflege den Pioneer HDJ1500… Super bequem, nicht zu schwer, und ein toll balanciertes Sounderlebniss

  5. mm

    Ich denke auch, nicht am falschen Ende sparen… Mein HD 25 macht auf mich den bisher besten Eindruck all meiner Kopfhörer… Spart lieber einige Zeit länger und dann habt ihr was gescheites …

  6. mm

    Ich kann das unterstützen – der HD 25 ist das Maß der Dinge. Es gibt wirklich alles einzeln, sodass er ein Leben lang der Begleiter des DJs werden kann. Das Kabel ist schneller gewechselt, als bei anderen Modellen das Ohrpolster. Viele Kollegen nutzen allerdings vermehrt Kopfhörer aus den USA (Marke hab ich mir nicht gemerkt), teilweise sieht man auch Beatz – aber in meinen Augen sind diese teilweise 300€ und mehr Kopfhörer den Preis nicht wert.

  7. …Autsch,wer vorhin einen Klarnamen (Friedhelm Sturm) gelesen hat,das war meiner…Ich habe natürlich auch einen hier gelisteten DJ Namen (siehe oben!) Aber da wir hier nicht beim Bundesnachrichtendienst sind,ist ja jetzt klaro,wer was geschrieben hat. Nochmal mein Tip Allen&Heath XD 53. SUPER TEIL. Ein kristallklares Cheers an alle Kollegen !

  8. Hi there..! Ich hatte die Nase voll von Billiglösungen und hab mir ein kleines Schwergewicht geleistet. .Allen & Heath ,XD 53. Der wurde noch nicht genannt. Ganz zu Unrecht ! Und wenn mein uralter Sony MDR CD 750 nach über 23 Jahren nicht noch super laufen würde,hätte ich ihn auch zu Hause… Das Teil wiegt 350 Gramm,Neodym, 5-33000Hz,macht 105 ! db/mW an 1 Khz. In jeder Lage ist Alles mit Top Ausblendung der Umwelt deutlich zu hören. Wichtig,wenns mal so richtig wummert und man neben einer Band PA im Kreischmodus schon die nächsten Songs raussucht…! Der Preis,wie nicht anders zu erwarten, liegt in gut sortierten Music Shops mindestens bei 175 Teuronen. Lohnt sich trotzdem…! Cheers.

  9. mm

    Ich habe mir 1999 meinen HD 25 gekauft und seitdem ist er im Einsatz, sowohl bei meinen Tontechnikjobs, als auch als DJ Kopfhörer. Nur 2 mal habe ich die Polster tauschen müssen, aber ansonsten hat er mich noch nie im Stich gelassen und ich habe andere getestet, aber der HD 25 ist einfach der beste Kopfhörer.

  10. mm

    Hi an alle! Ich habe ebenfalls seit langem die Sennheiser hd 25 II im Einsatz und bin auch äußerst zufrieden mit denen zum DJayen. Zum reinen Musik hören drücken sie mir nach einiger Zeit tragen leider zu sehr auf den Ohren…

  11. Ein guter Kopfhörer ist zum großen Teil Geschmack Sache aber eine gute (stabile) Qualität ist wichtig für den Einsatz beim DJ Alltag. Eine hohe Lautstärke und gute Außengeräusche Isolierung finde ich vorteilhaft. Die 40mm (kleinen) Hörmuscheln sind für mich ok aber die großen 50mm finde ich auf Dauer noch angenehmer.

  12. mm

    ich habe seit 8 Jahren die Sennheiser hd 25 im Einsatz und bin hochzufrieden, nicht nur zum auflegen sondern auch zum hören sehr angenehm und linear. Ich hatte leider vor 10 Jahren mit Sony nicht so tolle Erfahrungen gemacht, deshalb der Umstieg.

  13. Hi, ich bin vor 3 Jahren auf den Urbanears Zinken aufmerksam geworden. Seit dem habe ich mich in diesen Kopfhörer verliebt. Er sieht so ähnlich aus wie der HD-25, die Ohrmuscheln lassen sich aber drehen, was mir persönlich auch wichtig ist, wenn ich z.B. nur mal reinhören möchte. Diesen Kopfhörer kann ich nur empfehlen.

  14. Hallo,ich habe einen Sony Mdr- v55 und bin super zufrieden damit.
    Wie andere DJs hier schon erwähnten,teuer muss nicht gleich gut sein.
    Mfg

  15. Ich verwende seit schon immer den Sony MDR-V 700. Seit schon immer sind so 20Jahre und ich hatte bis jetzt zwei Stück davon im Einsatz, wie lange ich jetzt den zweiten schon habe, kann ich gar nicht mehr sagen.
    Für mich ist auch ganz wichtig, dass ich den Kopfhörer verbiegen und verdrehen kann um aus jeder Lage mal schnell ‘reinhören’ zu können, ohne mir Gedanken über den Kopfhörer machen zu müssen.
    Außerdem ist der MDR-V 700 Super stabil, ich kann nicht sagen, wie oft er mir schon von Halte-Bügel gefallen ist, er macht einfach alles mit.
    Der Klang ist sehr zweckmäßig, super zum Mixen bei lauten Umgebungsgeräuschen, aber für die Couch um Klassik zu hören würde ich ihn nicht verwenden.
    Die Abschirmung der Umgebungsgeräusche ist recht gut, ich habe einen Teufel Kopfhörer für zu Hause, der schirmt sehr viel schlechter ab, klingt aber natürlich viel besser 😉
    PS: Unter uns, wenn ich mal ganz blöd vor den Boxen stehe, trage ich ihn auch als Gehörschutz, ohne Musik darin zu hören und es hilft wirklich die Ohren mal zu entspannen.

  16. mm

    Hola colegas! Ich bin wie viele meiner Clubkollegen ein absoluter Verfechter vom HD-25. Es gibt einfach nix Besseres. Ich hab meinen schon fast 20 Jahre, bisher nur 2mal Polstertausch. Kabel immer noch gut und der Klang perfekt wie am ersten Tag. Was für mich aber noch sehr wichtig ist beim Mixen, ich kann das Ding auch mal als Ein Ohr-Hörer nehmen, der Bügel läßt sich da ohne Probleme biegen….hatte da schon einiges an “Rumgebaumel” bei Billigteilen!!!

  17. mm

    Ich finde den Kommentar von DJ Knox bisher am besten und werde mir auf seine Anregung hin den Kopfhörer Bluedio R2 bei Amazon kaufen. Lt. Beschreibung ist er mit wenig Energie zufrieden. Die Muschenl umschließen das ganze Ohr. Ein Sender ist allerdings nicht dabei. Den gibt’s auch bei Amazon: Hama Twin Bluetooth Audio-Sender. Vorteile: seinen Strom bekommt er über USB, ein Kabel für den Anschluss ans Mischpult ist auch dabei.

  18. mm

    Ohne meinen Sennheiser HD-25 fahre ich zu keiner Veranstaltung. Der linerare Klang und die gute Passform garantieren mir einen sicheren Auftritt.

  19. mm

    Hallo zusammen,
    mein Favorit ist der Pioneer HDJ-1500DJ Kopfhörer. Er ist sehr bequem und leicht, hat bietet eine ausbalancierte Soundwiedergabe. Ich bin oft auf Veranstaltungen unterwegs bei denen es keine Monitorboxen gibt, der HDJ-1500 Kopfhörer kann einem DJ in solchen Situationen wirklich bequem und qualitativ helfen. Der Preis liegt bei 150€. ACHTUNG es ist aber ein sehr sensibler Kopfhörer aus Kunststoff gefertigt, bedeutet man sollte ihn nicht grob behandeln.

    Beste Grüße aus Minden Westf.

  20. mm

    Hey Leute,
    vor allem anderen steht, das der Kopfhörer zu euch passt. Zu der Form eurer Ohren (so blöd das klingt), persönlichen Präferenzen etc.
    Teuer ist nicht unbedingt das Beste. Ich hatte einen Beyerdynamics DT-1350 CC der an sich sehr toll sein mag, aber kam einfach nicht damit zurecht und habe ihn wieder verkauft.
    Mittlerweile fahre ich mich einem AKG K67 seit einem Jahr am besten.
    Kostenpunkt liegt bei schlappen 59€. Natürlich ist er nicht so gut verarbeitet wie ein Beyerdynamics, aber für den Preis kann ich mir ganze fünf dieser Kopfhörer leisten 😉

    Den Sennheiser HD 25 werde ich demnächst auch einmal testen, allerdings ist er ähnlich gebaut wie der Beyerdynamics, daher wird es wohl kaum zu mir passen.

    Fazit: Geht in euren Music Store des Vertrauens, probiert die Dinger an und entscheidet nicht nach dem Preis.

  21. mm

    Hallo Leute, hallo Kollegen und Kolleginnen,
    Ich mache den DJ-Job schon von der Biege auf, also schon sehr, sehr lange einst als Teenager in Jugendclubs und später in Discotheken und Ketten heute nur noch Privat und ab und an eine Zeltdisco o. Faschingsveranstaltung. ca.30-40 Events im Jahr.
    Meine Erfahrung was Kopfhörer betrifft: Teuer muss nicht sein. Desto weniger an einen Kopfhörer dran ist, umso weniger kann kaputt geh´n
    Mein Favorit Ein „Turbine Bluedio“ mit Bluetooth-Sender (gibt es bei Amazon)
    Kosten ca. 50,-€ (Inkl. Sender)
    Sound: kräftiger Bass (Kann individuell eingestellt werden)
    Kein Kabel das stört oder kaputt gehen kann
    Bei mir seit gut einem Jahr im Einsatz ohne Mängel
    Liegt super am Ohr und schmerzt nicht nach einiger Zeit

    Mit musikalischen Grüßen und besten Groove
    DJ Knox aus Fulda

  22. mm

    1997 habe ich mir einen HD 25 gekauft und bis 2012 benutzt. In den ersten drei Jahren habe ich noch 1 bis 3 mal die Woche in Clubs aufgelegt. Danach immerhin noch drei Jahre 1 mal in der Woche. In den letzten sieben dann nur noch etwa 10 mal im Jahr. Alles in allem doch eine Menge Einsatz. In dieser Zeit habe ich viermal neue Kissen gekauft und ein (!) neues Kabel.

    2012 ist eine Membran kaputt gegangen und ich dachte, dass es an der Zeit wäre mir was Neues zu gönnen – Fehler! Anstatt die Membrane zu tauschen (es gibt alles als Ersatzteil) habe ich mir einen AKG K-181 für 89,- EUR gekauft, weil ich dachte, dass der für die 20 Termine im Jahr locker reicht. Nach zwei Jahren ist das Kabel kaputt gewesen. Ein halbes Jahr später ist die Mini-XLR Buchse aus dem Gehäuse gefallen. Wenig später ist die rechte Membran kaputt gegangen und verzerrt schmerzhaft.

    Mein Kommentar: HD 25 oder nix.

  23. mm

    Der Sennheiser HD 25 ist die Referenz für DJ`s mir leider zu unbequem, das ist Natürlich auch ein wichtiger Faktor bei einem Kopfhörer da jeder Kopf anders ist ich kann als Alternative auch den AKG K 267 sehr Empfehlen VG DJ Nico

  24. mm

    Hallo zusammen, teuer ist nicht immer gleichzusetzen mit gut … es gibt auch den RHP15
    4 Reloop RHP-15. Gibt es ab 69,- € …Stärken: robuste Verarbeitung; ausgeglichener, ermüdungsfreier Klang; vielfältige verstellbar; klein zusammenfaltbar; Staubschutztasche wird mitgeliefert. Schwächen: kein Spiralkabel im Lieferumfang; Dämpfung im Bass-Bereich. Aber vom Preis her absolut in Ordnung. Greeetz & Party on. Andreas “DJ SWING-AK”

Als Anbieter kommentieren
Wenn Du als Anbieter im Blog angemeldet bist, wird zu jedem Deiner Kommentare automatisch Dein Profil bei weltklassejungs.de verlinkt. Deine Sichtbarkeit erhöht sich so mit jedem Kommentar. Jetzt als Anbieter anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Vorteile bei weltklassejungs.de
Deutschlands größtem Preisvergleich von DJs & Live-Musikern
Große Auswahl

Über DJs & Musiker deutschlandweit für alle Feiern bei Preis und Leistung vergleichen.

Erprobt und getestet

Über unabhängige Kundenbewertungen erleichtern die Auswahl.

Günstige Preise

Durch Vergleich und Auswahl nur benötigter Leistungen kräftig sparen. Keine versteckten Kosten.

Einfach und sicher

Sofort online buchen – erst am Tag der Feier bezahlen. Flexibel und kostenfrei stornieren.