Das ideale DJ-Zimmer für Einsteiger

Das ideale DJ-Zimmer für Einsteiger

Ein DJ-Zimmer ist der Dreh- und Angelpunkt, um Vorbereitungen für den nächsten Auftritt zu treffen – sei es in einer Party-Location oder auf einem Firmen- oder Hochzeitsevent. Neben der benötigten technischen Ausstattung sind auch die Einrichtung, Raumakustik und Beleuchtung von Belang. Die wichtigsten Tipps im Überblick.

Eine gut gestaltete Homebase ist für jeden Discjockey einfach ein absolutes Muss. Denn allein schon das benötigte Equipment wie Laptop, Controller, Lautsprecher, Kopfhörer, Vinylplatten sowie Koffer und Taschen für den Transport braucht einfach einen fest definierten Platz, damit Du bei einem anstehenden Engagement alles, was benötigt wird, auch zügig beisammenhast. Am besten ist es natürlich, wenn Dir dafür ein eigener Raum in Deiner Wohnung zur Verfügung steht. Du kannst jedoch auch alternativ eine bestimmte Zimmerecke in Deiner Wohnung so passend herrichten, dass Du organisatorisch, aber auch hinsichtlich der Vorbereitungen Deines Musik-Sets optimal ausgerüstet bist.

Ordnung schaffen

Nichts ist kontraproduktiver als das reinste Chaos in Deinen DJ-Zimmer. Gerade, wenn Du regelmäßig Gigs absolvierst, solltest Du alles Wesentliche in Kürze immer sofort zur Hand haben. Wichtig ist daher, dass der Raum, in dem Du Dein Equipment aufbewahrst, ordentlich gestaltet ist, um langes Suchen von vornherein zu vermeiden. Für mehr Übersicht, sorgen dabei eine klare, aufgeräumte Struktur und Ordnungssysteme.

Auch ist es empfehlenswert, Deine Ausrüstung in große und kleinteilige Objekte zu unterteilen und an einem festen Platz aufzubewahren. Kleineres Zubehör wie Kabel und Adapter werden am besten in Ordnungsboxen untergebracht. Kopfhörer finden wiederum ideal Platz, wenn Sie zum Beispiel an einem Regal aufgehängt werden. Dadurch hast Du sofort Zugriff auf alles, was für Deinen bevorstehenden Gig zwingend dabei sein muss.

Raumakustik: Mit kompakten Vorhangschals und Akustikplatten gegen Schallreflektionen

Ein zentraler Aspekt ist auch eine gute Raumakustik, damit Du Dein Musik-Setup optimal zusammenstellen, abmischen und aussteuern kannst. Das ist vor allem auch deswegen wichtig, damit Du Dich ungestört auf Deine Musik konzentrieren kannst. Wer über das nötige Kleingeld verfügt, kann den Raum natürlich wie ein Tonstudio einrichten. Das ist aber gerade bei Einsteigern oft nicht der Fall. Hier sind dann eher einfachere, bezahlbare Maßnahmen der Akustikdämmung gefragt, um störende Halleffekte in den Griff zu bekommen und auch Bässe und Beats satter klingen zu lassen.

Im Prinzip trägt alles, was Schallwellen absorbiert, zu einem besseren Raumklang bei, zum Beispiel ein großer Teppich, ein gut bestücktes Bücher- oder Vinylplatten-Regal oder auch eine gepolsterte Couch. Größere Aufmerksamkeit solltest Du auch den Fenstern schenken, da Glas Schallwellen extrem reflektiert. Hier lassen sich aber mit kompakteren Vorhangschals schon ganz gute Ergebnisse erzielen. Stark schallreflektierend sind zudem kahle Wände. Eine gute schallisolierende Wirkung haben vereinzelte Akustikplatten an der Wand, die es mittlerweile auch in attraktiveren Designs oder in Form von Akustikbildern gibt.

Inspirierende Deko

Bei der dekorativen Gestaltung Deiner Homebase ist erst einmal wichtig, dass Du sie so einrichtest, dass sie Deine Persönlichkeit und Vorlieben widerspiegelt und Du Dich darin rundum wohlfühlst. Du kannst beispielsweise ein Plakat von Deinem Lieblings-Discjockey oder von einem Festival aufhängen, an das Du Dich gerne zurückerinnerst. Manche DJs verschönern ihren Kreativraum aber zum Beispiel auch mit ihren Lieblingsplatten oder einer Gitarre an der Wand. Eine weitere Möglichkeit Deinen Raum zu individualisieren, ist zum Beispiel ein knallbuntes Sofa. Darüber hinaus kannst Du auch mit Wandfarben, Vorhangschals und anderen Dekoaccessoires in Deiner Lieblingsfarbe eine kreative Atmosphäre schaffen.

Beleuchtung

Einen sehr großen Einfluss auf die Raumstimmung hat auch die Beleuchtung. Formales, blauweißes Licht wird Dich nicht gerade zu kreativen Hochflügen verleiten – es sei denn, Du möchtest Dich stilecht auf einen Gig in einem Industriegebäude mit Neonlicht vorbereiten. Warmes, indirektes Licht mit Wandlampenschirmen, LED-Lichterketten oder auch bunten Lampen erzeugt meistens eine passendere Atmosphäre, die vielen Locations entspricht. Damit schaffst Du Dir auch lichttechnisch ein ideales Umfeld für Proben und Soundchecks, in dem Du Dich wohlfühlst und inspiriert Deine Hitlist für eine anstehende Hochzeit oder Party zusammenstellen oder sogar kreativ eigene Mixes und Heimstudio-Loops integrieren kannst.

Titelbild Quelle: Unsplash.com

Als Anbieter kommentieren
Wenn Du als Anbieter im Blog angemeldet bist, wird zu jedem Deiner Kommentare automatisch Dein Profil bei weltklassejungs.de verlinkt. Deine Sichtbarkeit erhöht sich so mit jedem Kommentar. Jetzt als Anbieter anmelden
Zum Newsletter anmelden
Melde Dich zu unserem Newsletter an und erhalte regelmäßig interessante Infos rund ums Thema Feiern und exklusive Angebote für Dein Event. Jetzt anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Deine Vorteile bei weltklassejungs.de
Deutschlands größtem Preisvergleich von DJs & Live-Musikern
Große Auswahl

Über DJs & Musiker deutschlandweit für alle Feiern bei Preis und Leistung vergleichen.

Erprobt und getestet

Über unabhängige Kundenbewertungen erleichtern die Auswahl.

Günstige Preise

Durch Vergleich und Auswahl nur benötigter Leistungen kräftig sparen. Keine versteckten Kosten.

Einfach und sicher

Sofort online buchen – erst am Tag der Feier bezahlen. Flexibel und kostenfrei stornieren.