Für Kunden

DIY: Vintage Tischdeko für die Hochzeit selber machen

Teilen

Eine Hochzeit im Vintage-Stil ist für viele die romantischste Art, zu feiern. Da darf natürlich auch die passende Tischdeko nicht fehlen. Wenn ihr zu denjenigen gehört, die sich gern selbst um die schicken Details kümmern, ist dieser Beitrag für euch genau richtig. Hier gibt’s jede Menge Tipps und Tricks, wie man die Vintage-Tischdeko selber machen kann. Von Low Budget über pompös ist für alle etwas dabei.

Die Details am schönsten Tag: Vintage-Tischdeko für eure Hochzeit

Vintage bedeutet erst einmal, schöne Dinge aus vergangener Zeit zu nutzen und geschickt neu zu interpretieren. Dazu gehören Tischdecken, altes Geschirr und Besteck und antike Accessoires. Welche Epoche man da wählt, ist jedem selbst überlassen. Und auch, ob man Gegenstände aus unterschiedlichen Epochen wild mischt. Auch der Stil ist durch den Begriff „Vintage“ noch nicht näher definiert, denn damals wie heute kann man es zum Beispiel schnörkeliger oder etwas schlichter mögen. Dennoch wird Vintage heutzutage meist als Synonym zu verspielt und romantisch genutzt, manchmal meint man damit auch „rustikal“. Was erst einmal so klingt, als könnte man nichts falsch machen, hält ein paar Tücken bereit. Denn man kann es bei der Vintage-Deko schnell übertreiben. Deshalb kommen jetzt ein paar Tipps, mit denen ihr ganz einfach selbst eure Tischdeko im Vintage-Stil angehen könnt.

Vintage-Tischdeko günstig selber machen

Die günstige Variante der Vintage-Tischdeko erfordert in jedem Fall, diese selbst zu machen. Das hat auch den Vorteil, dass ihr die Deko ganz genau nach euren Wünschen zaubern könnt. Für ein paar schöne Arrangements in der Mitte des Tisches eignen sich zum Beispiel Kombinationen aus pastelligen Blumen, wilden Gräsern, Elementen aus Holz und Spitze. Auch ein paar schöne Kerzenhalter können im Vintage-Stil veredelt werden.

Rustikale Deko für den Hochzeitstisch

Wenn wir „rustikal“ hören, haben wir oft direkt Holz im Sinn und so ist es auch bei der Vintage-Deko. So könnt ihr zum Beispiel große Baumscheiben als Tortenuntersetzer oder als Boden für Vasen und Co. nutzen. Kleine Holzscheiben aus Ästen wiederum geben prima Namensschilder für die Gäste ab oder dienen als Halter für die Menükarten oder die Ringe. Holz kommt besonders gut in Kombination mit Spitze und gehäkelten Stoffen an. Auch Läufer aus Jute machen die Tischdeko wirklich rustikal. Hier ein paar Impressionen:

Die passenden Blumen für die Tischdeko

Die Blumen spielen bei einer Hochzeit im Vintage-Stil eine große Rolle. Auch wenn die Blumen aussehen wie frisch von der Wiese. Denn genau das sollen sie auch. Ihre Wildheit passt zum restlichen rustikalen Charme. Für die Vintage-Tischdeko verwendet man deshalb häufig Wiesenblumen und Kraut wie Schleierkraut, Kamille, Wiesenklee oder Blüten in Pastelltönen wie helle Rosen. Natürlich ist es auch wichtig, wie ihr eure Blumendeko präsentiert. Spielt hier ein wenig mit alten Vasen, alten Vogelkäfigen oder Oma’s Kristallkaraffen. Hier lassen sich auch gut Kerzen in Szene setzen.

Pompöse und edle Deko im Vintage-Stil

Wer etwas mehr Geld zur Verfügung hat und es etwas aufwändiger mag, greift auf die pompöse und auffälligere Vintage-Deko zurück. Im Gegensatz zum rustikalen Ansatz, setzt man hier auf Gold und schnörkelige Arrangements: Geschirr mit Goldrand, echte Kristallgläser und ausladende Blumen und Früchte. Hier empfehlen wir euch, möglichst wenig Farben zu nutzen, damit es nicht zu viel wird. Früchte sind hier übrigens ein echter Hingucker und können nicht nur beim Büffet glänzen. Wer es eher edel mag, setzt hier auf weiße Deko mit dezenten farblichen Details, zum Beispiel durch den grau-grünen Eukalyptus.

Zum Schluss: Dekoelemente wiederverwenden

Ganz egal, welche Art von Vintagedeko ihr bevorzugt: Nutzt alle Elemente, die ihr für die Tischdeko verwendet, auch an anderen Stellen: Verwendet zum Beispiel einen Teil der Blumen auch im Brautstrauß und als Anstecker für den Bräutigam oder baut die Holzscheiben an anderer Stelle ein – zum Beispiel als Deko für das Büffet.

Fazit: Vintage-Tischdeko kann einfach gelingen

Wie ihr seht, ist es gar nicht so schwer, Vintage-Tischdeko selbst zu machen. Egal ob schlicht oder pompös, wichtig ist, dass ihr alte Elemente verwendet und mit verschiedenen Materialien und Farben spielt. Achtet nur darauf, dass ihr euch vorab eine Linie überlegt und nicht alles wild mischt. Dann könnt ihr mit eurer Tischdeko im Vintage-Stil wunderschöne Highlights setzen.

Falls euch für eure Hochzeit noch die passende Musik fehlt, dann bucht euren DJ oder Live-Musiker ganz bequem auf weltklassejungs.de. Wir wünschen euch eine tolle Hochzeit!

Bildquellen

  • Titelbild: pixabay.com
Paola

Paola weiß nicht, ob ihr Herz mehr für Musik oder das Schreiben schlägt. Deshalb kombiniert sie am liebsten beides und mixt Themen und Genres wild durcheinander. Ihre Lieblingsmusik reicht von Klassik bis Deutschrap, Schlager müssen allerdings draußen bleiben. Ihr Lieblingsinstrument ist das Saxophon. Nur Noten lesen kann sie noch nicht.

Kommentare ansehen

  • Vielen Dank für den interessanten Beitrag. Vintage Deko ist wirklich immer sehr stilvoll und ansehnlich. Kann ich ebenfalls nur empfehlen.
    Mit besten Grüßen,
    Berna

Letzter Beitrag

Die perfekte Playlist für deine Poolparty

Hier kommen die coolsten Ideen für eure Poolparty Playlist!

- vor 3 Tagen

DJ-Interview mit Malte

Ein so schönes Zitat aus dem Interview von unserem DJ Malte: "Jeder Gast kann einen…

- vor 1 Woche

Die beste Playlist für den Geburtstag 2024

Hier zeigen wir euch unsere coole Playlist für euren Geburtstag 2024. Ein Rezept zum selber…

- vor 4 Wochen

DJ-Interview mit Markus

Unser DJ Markus begeistert schon seit 32 Jahren Menschen mit seiner Musik. Hut ab und…

- vor 4 Wochen

Neue Hochzeitsspiele: Frischer Spaß für euren besonderen Tag

Plant ihr gerade eure Hochzeit und möchtet, dass sie unvergesslich wird? Spiele sind eine hervorragende…

- vor 1 Monat

All-In Party Wochenende

Party-Freunde aufgepasst! Stellt euch vor, es gäbe einen magischen Ort, an dem die Musik niemals…

- vor 2 Monaten
Ein Blog von weltklassejungs.de - Deutschlands Nr.1 Preisvergleich von DJs & Musikern