GEMA für Solomusiker: Was ihr wissen müsst

GEMA für Solomusiker: Was ihr wissen müsst

Ob DJs, Bands oder Solomusiker – keiner kommt heute ohne Kenntnisse zum Thema GEMA-Gebühren aus. Die “Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte” schützt die Rechte von Musikern und ihren Musikwerken. Einen ausführlichen Artikel zum Thema GEMA für DJs findet ihr auch bei uns. Dort findet ihr alles zum Thema GEMA Gebühren für einen DJ. Das Thema GEMA für Solokünstler möchten wir nun näher beleuchten. Hier bekommt ihr eine GEMA Gebühren Übersicht, die für euch als Solokünstler wichtig ist.

Euer Vertrauen ist uns wichtig, daher zur Info: Dieser Artikel kann Empfehlungs-Links enthalten. Wenn ihr darauf klickt und dann etwas kauft oder bucht, erhalten wir eine kleine Provision. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Weltklasse, dass ihr unsere Arbeit damit unterstützt.

GEMA Gebühren für Solokünstler

Zuallererst müsst ihr als Solokünstler wissen, dass für jede – wirklich jede! – öffentliche und halb-öffentliche Veranstaltung eine GEMA Anmeldung nötig ist. Lediglich rein private Veranstaltungen müssen nicht gemeldet werden. Darunter zählen zum Beispiel Geburtstage, bei denen sich die meisten Leute kennen oder verwandt sind. Das diese Beschreibung eine Grauzone beschreibt, ist klar. Als Solokünstler musst du die Musik, die du bei einer öffentlichen Veranstaltung spielen möchtest angeben, auch wenn es sich um die eigene Musik handelt. Eine GEMA Anmeldung ist also in jedem Fall bei öffentlichen Veranstaltungen notwendig.

Welche Gebühren anfallen können, hängt z.B. von der Höhe des Eintrittsgeldes ab. Für eigens komponierte Lieder und Texte muss man natürlich keine Gebühren zahlen. Sobald es um Musikwerke von anderen Künstlern geht, die für ihre Musikstücke vorab eine GEMA Anmeldung getätigt haben, fallen Gebühren an. Wichtig ist immer, sich vorab gründlich über die Veranstaltungsart zu informieren. Die GEMA Repertoiresuche findet ihr hier. Welche Gebühren bei der GEMA für Solokünstler anfallen können, solltet ihr wirklich immer im voraus berechnen. So seid ihr auf der sicheren Seite.

Als Veranstalter gilt in der Regel derjenige, der für die Aufführung, Vorführung oder Wiedergabe in organisatorischer Hinsicht verantwortlich ist.

Zitat: GEMA

GEMA Anmeldung

Bei der GEMA Anmeldung für eigene Werke, wie Songs, Texten oder auch audiovisuellen Produktionen stellt die GEMA verschiedene Formulare zur Verfügung. Voraussetzung für die GEMA Anmeldung ist natürlich die Mitgliedschaft in der GEMA. Urheber zahlen 107,10 € (incl. USt) Musikverlegr zahlen 214,20 € (incl. USt). Sobald man Mitglied der GEMA ist, kümmert sich diese um die korrekte Vergütung, wenn Musikwerke von anderen (z.B. Radio) zu öffentlichen Zwecken genutzt werden.



GEMA Kosten

Die GEMA bietet für Solokünstler und andere Interpreten Lizenz-Tarife an, aus denen ihr die GEMA Kosten entnehmen könnt. Hier gilt es zu beachten, dass auch Songs von ausländischen Interpreten bei der GEMA Kosten verursachen. Es gibt hier verschiedene Tarife. Eine kurze GEMA Gebühren Übersicht mit Tarifen, die für euch als Solokünstler in Frage kommen können, bekommt ihr hier:

In der Regel müsst ihr alle Songs, die von GEMA Mitgliedern sind und die ihr auf öffentlichen Veranstaltungen spielt registrieren. Ausnahmen sind natürlich Originaltonträger, die ihr gekauft habt. Informiert euch also auf jeden Fall rechtzeitig über alle GEMA Tarife zu den Songs, die ihr verwenden wollt. Die GEMA Repertoiresuche findet ihr hier.

Eine weitere Kostenfalle sind die GEMA Laptop Gebühren. Wenn ihr bei eurem Auftritt einen Laptop nutzen wollt, dann müsst ihr wissen, dass auch hier GEMA Kosten anfallen. Wer die eigene Musiksammlung kopiert um sie beim Auftritt zu nutzen, muss für jede Kopie 0,14 € zahlen. Hier gibt es auch Pauschalbeträge, die ab einer bestimmten Anzahl von Musikwerken greifen. Backup-Datein von Musikwerken sind bislang kostenfrei.

Welche Musik ist gemafrei?

Hast du als Solokünstler die Nutzungsrechte von einem anderen Künstler erhalten und kannst das beweisen oder nutzt du Musik von Künstlern, die nicht bei der GEMA gemeldet sind – dann musst du keine GEMA Kosten tragen. Selbiges gilt, wenn du ausschließlich auf privaten Veranstaltungen spielst oder nur Originaltonträger verwendest. Wenn ein Urheber, dessen Musik du spielst, vor mindestens 70 Jahren verstorben ist muss du auch keine GEMA Gebühren zahlen.

Fazit

Zusammenfassend solltest du bezüglich der GEMA für Solokünstler wissen, dass du bei der GEMA jede Veranstaltung anmelden musst, wenn es sich um eine öffentliche Veranstaltung handelt. Wenn du bei der GEMA deine Veranstaltung anmelden willst, findest du hier die GEMA Formulare. Musikwerke von GEMA Mitgliedern, die bei solchen Veranstaltungen gespielt werden, müssen immer angemeldet sein und werden entsprechend vergütet.

Für detaillierte Fragen zum Thema GEMA für Solokünstler, könnt ihr euch an die GEMA selbst wenden.

Bildquellen

  • GEMA für Solokünstler: www.pixabay.de
Als Anbieter kommentieren
Wenn Du als Anbieter im Blog angemeldet bist, wird zu jedem Deiner Kommentare automatisch Dein Profil bei weltklassejungs.de verlinkt. Deine Sichtbarkeit erhöht sich so mit jedem Kommentar. Jetzt als Anbieter anmelden
Zum Newsletter anmelden
Melde Dich zu unserem Newsletter an und erhalte regelmäßig interessante Infos rund ums Thema Feiern und exklusive Angebote für Dein Event. Jetzt anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Vorteile bei weltklassejungs.de
Deutschlands größtem Preisvergleich von DJs & Live-Musikern
Große Auswahl

Über DJs & Musiker deutschlandweit für alle Feiern bei Preis und Leistung vergleichen.

Erprobt und getestet

Über unabhängige Kundenbewertungen erleichtern die Auswahl.

Günstige Preise

Durch Vergleich und Auswahl nur benötigter Leistungen kräftig sparen. Keine versteckten Kosten.

Einfach und sicher

Sofort online buchen – erst am Tag der Feier bezahlen. Flexibel und kostenfrei stornieren.