Schutz für Selbstständige und Künstler: Krankenversicherung, Haftpflicht, DJ-Altersvorsorge & Co

Schutz für Selbstständige und Künstler: Krankenversicherung, Haftpflicht, DJ-Altersvorsorge & Co

Selbstständige DJs müssen sich ebenso wie andere Selbstständige selbst um ihre Versicherungen kümmern. Ein guter Schutz im Krankheitsfall, bei Diebstählen oder bei selbstverschuldeten Schäden kann im schlimmsten Fall den Unterschied zwischen einer Pleite und dem Weiterbestehen des eigenen Geschäfts bedeuten. Damit ihr wisst, welche Versicherungen für DJs unerlässlich sind und worauf ihr bei den Policen achten müsst, geben wir euch einen Überblick über die wichtigsten Daten und Fakten.

Euer Vertrauen ist uns wichtig, daher zur Info: Dieser Artikel kann Empfehlungs-Links enthalten. Wenn ihr darauf klickt und dann etwas kauft oder bucht, erhalten wir eine kleine Provision. Euch entstehen dadurch keine Mehrkosten. Weltklasse, dass ihr unsere Arbeit damit unterstützt.

Krankenversicherung für Künstler und Gewerbetreibende

Selbstständige Gewerbetreibende, Künstler und Publizisten haben zwei Möglichkeiten, sich für den Krankheitsfall zu versichern: die gesetzliche und die private Krankenversicherung. Grundsätzlich haben beide Varianten ihre Vor- und Nachteile und müssen individuell ausgewählt werden.

Gesetzliche Krankenversicherung

Die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung richten sich nach dem Alter und nach dem bestehenden Risiko, zum Beispiel einer chronischen Erkrankung. Außerdem werden sie auf der Basis des Einkommens berechnet. Das ist, anders als bei Festangestellten, natürlich nicht immer gleich.

Familienangehörige, die nicht selbst Versicherungspflichtig sind, werden von der gesetzlichen Versicherung beitragsfrei und im vollen Umfang miteingeschlossen.

Eine Möglichkeit, auch in der gesetzlichen Krankenversicherung das Leistungsniveau individuell zu verbessern, ist die private Krankenzusatzversicherung.

Private Krankenversicherung

Auch bei der privaten Krankenversicherung setzen sich die Prämien aus dem Eintrittsalter und dem Risiko des Versicherten zusammen. Allerdings erfolgt hier keine Anpassung an die Einkommenssituation, auch wenn sich diese verschlechtern sollte.

Familienmitglieder zahlen in der privaten Krankenversicherung einen Teil der Prämien.

Experte Armin Molla, unabhängiger Versicherungsmakler von Virado, meint hierzu:

“Der Schritt in die private Krankenversicherung sollte allerdings wohl überlegt sein. Auch wenn am Anfang möglicherweise Kosteneinsparungen gegenüber der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) vorhanden sein können, ist ein späterer Wechsel in die GKV in der Regel gar nicht mehr bzw. nur unter bestimmten Umständen möglich.”

Leistungen aufstocken mit der Künstlersozialkasse

Die Künstlersozialkasse bietet selbstständigen Künstlern und Publizisten sozialen Schutz in der gesetzlichen Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung. Sie übernimmt sozusagen den Part, den ein Arbeitgeber übernehmen würde, und zahlt fast die Hälfte der Beiträge, die andere Hälfte müsst ihr selbst entrichten. Die entsprechenden Leistungen werden von den jeweiligen Versicherungen und Trägern erbracht, die Künstlersozialkasse übernimmt aber die Anmeldung. Weitere Informationen dazu, findet ihr bei der Künstlersozialkasse (http://www.kuenstlersozialkasse.de/kuenstler-und-publizisten/leistungen.html).

Berufshaftpflicht für Musiker

Benötigt ein DJ eine Haftpflichtversicherung? Mit so einer Versicherung sichert ihr euch allgemein gegen Schadenersatzansprüche Dritter ab. Nicht immer gilt das aber auch während der Berufsausübung. Hier solltet ihr darauf achten, eine Haftpflichtversicherung speziell für Musiker zu wählen, die neben dem privaten Haftpflichtversicherungsschutz auch den beruflichen anbietet.

Berufs- und Privat-Haftpflicht für DJs nach dem Konzept “Künstler Fairsicherung”

Ein Beispiel ist die Berufs- und Privat-Haftpflicht für DJs und Künstler des Fairsicherungsladens. Die Versicherungssumme beträgt hier 6 Millionen Euro, was gleich doppelt so hoch ist wie marktüblich. Gemietetes / geliehenes Equipment ist mitversichert (max. 30.000 Euro / 150 Euro Selbstbeteiligung) – ersetzt aber keine echte Elektronik-Versicherung. Mit dabei sind sogar der Versicherungsschutz für deine eigenen Veranstaltungen (eine Veranstaltung pro Jahr mit bis zu 500 Besuchern, also zum Beispiel 5 Partys mit je 100 Gästen), Schlüsselverlust und die private Haftpflicht für alle Familienmitglieder. Auch besondere Absicherungswünsche wie die Mitversicherung von Feuer, Pyrotechnik, Tieren, Bühnen, Zelten o. ä. ist auf Anfrage möglich.

Die reguläre Prämie für die Versicherung beträgt 196,80 Euro pro Jahr, mit weltklassejungs könnt ihr noch bis zu 11,5 % sparen. Für die Zahlung per Lastschrift gibt es 5 % Rabatt und der weltklassejungs-Rabatt beträgt weitere 6,5 %. So zahlt ihr nur noch 174,80 Euro / Jahr inkl. Privat-Haftpflicht und Steuer. Kreuzt hierzu einfach auf dem Antrag ganz unten “Sonstiges” an und schreibt “weltklassejungs” dazu, und schon bekommt ihr den Rabatt auf den Beitrag.

Christian von kuenstler-fairsicherung.de bietet rund um Versicherung, Finanzen und Künstler-Dasein kompetente und maßgeschneiderte Beratung an. Ein unverbindliches Beratungsgespräch ist unter dem Stichwort „weltklassejungs” jederzeit kostenfrei möglich.  

Die Versicherung für euer Sound-Equipment

Wollt ihr euch nicht so viele Gedanken um euer Equipment, eure Haftpflicht und Veranstaltungen machen, könnte die Versicherung für Sound-Equipment etwas für euch sein. Mit dieser Versicherung haben wir gemeinsam mit einer Versicherungsgesellschaft ein Paket speziell für Berufsmusiker geschnürt, das alle wichtigen Dinge abdecken soll. Nicht nur Schadenersatzansprüche Dritter sind dabei, sondern auch eure komplette Technik könnt ihr mitversichern. Eure Technik ist dann nicht nur gegen Schäden, sondern auch gegen Diebstahl versichert, was bei einer normalen Hausratversicherung meist nicht abgedeckt ist. Umfangreiche Infos dazu inklusive Rechenbeispiel findet ihr auch im Artikel „Die richtige Versicherung für euer DJ-Equipment“.

Versicherungsexperte Armin gibt noch folgenden Tipp:

“Das Thema Versicherungen ist sicherlich für Freiberufler und Selbstständige ein ganz wichtiges und ihr solltet mit einem Experten die vielen verschiedenen Aspekte in Ruhe durchgehen. Neben der Krankenversicherung und dem Haftpflicht-Thema stehen hier direkt die Berufsunfähigkeitsversicherung und die Altersvorsorge im Vordergrund.”

Wie gut seid ihr versichert?

Seid ihr gut versichert oder blendet ihr das Thema einfach voller Hoffnung aus? Habt ihr eine Versicherung, die speziell auf die Anforderungen von DJs abgestimmt ist? Hinterlasst uns einen Kommentar!

Titelbild: © Adobe Stock / golubovy
Als Anbieter kommentieren
Wenn Du als Anbieter im Blog angemeldet bist, wird zu jedem Deiner Kommentare automatisch Dein Profil bei weltklassejungs.de verlinkt. Deine Sichtbarkeit erhöht sich so mit jedem Kommentar. Jetzt als Anbieter anmelden
Zum Newsletter anmelden
Melde Dich zu unserem Newsletter an und erhalte regelmäßig interessante Infos rund ums Thema Feiern und exklusive Angebote für Dein Event. Jetzt anmelden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Vorteile bei weltklassejungs.de
Deutschlands größtem Preisvergleich von DJs & Live-Musikern
Große Auswahl

Über DJs & Musiker deutschlandweit für alle Feiern bei Preis und Leistung vergleichen.

Erprobt und getestet

Über unabhängige Kundenbewertungen erleichtern die Auswahl.

Günstige Preise

Durch Vergleich und Auswahl nur benötigter Leistungen kräftig sparen. Keine versteckten Kosten.

Einfach und sicher

Sofort online buchen – erst am Tag der Feier bezahlen. Flexibel und kostenfrei stornieren.