Interview mit Melvin – Gründer von weltklassejungs.de

Interview mit Melvin – Gründer von weltklassejungs.de

Im Interview erzählt Melvin Tröscher als Gründer und Inhaber von weltklassejungs.de, wie er auf die Idee zum Vergleichsportal für DJs gekommen ist, wer ihn bei der Umsetzung unterstützt hat, wie man die besten Mitarbeiter findet und motiviert und schließlich, wie man ein sinnstiftendes Produkt erschafft, von dem alle profitieren.

Melvin im weltklassejungs.de-Interview

Stefanie: Wann hast du weltklassejungs.de, Deutschlands erstes Vergleichsportal für DJs, gegründet und wie kommt man auf so eine Idee?

Melvin: weltklassejungs.de ist Ende 2011 online gegangen. Die Idee entstand aber schon viel früher. Ich habe selber zu Studienzeiten als DJ gearbeitet, in Clubs und auch auf vielen privaten Feiern. Nach meinem Studium und einiger Zeit in der Internetbranche entstand die Idee, die DJ-Dienstleistung über das Internet zu standardisieren und direkt buchbar zu machen. Dabei half mir natürlich, dass ich die Bedürfnisse der Kunden und DJs gut kannte und selbst erfahren hatte, wie aufwändig es oft für Kunden und DJs ist, zueinander zu finden. Deshalb war es mir auch besonders wichtig, die Suche, die Preisverhandlung und die Buchung eines DJs für beide Seiten zu vereinfachen.

Hattest du beim Start deiner Geschäftsidee Hilfe von anderen Leuten?

Ich bin dankbar für die Unterstützung durch Familie und Freunde

Natürlich ist es kaum möglich, ein Internetportal dieser Größe ganz alleine zu entwickeln. Ich hatte das Glück, dass ich am Anfang eine Handvoll gute Leute für die Umsetzung meiner Vision begeistern konnte. Außerdem bin ich dankbar für die Unterstützung durch Familie und Freunde, die mir oft mit Rat und Tat zur Seite standen. Nicht zuletzt hat mich auch mein alter Arbeitgeber unterstützt, dadurch dass er es mir ermöglicht hat, meiner Gründung neben dem Job nachzugehen.

Wie lange hat es gedauert, bis aus der ersten Idee ein funktionierendes Online-Portal wurde, über das DJs für viele Tausend Feiern im Jahr gebucht werden?

Da ich nebenberuflich gegründet habe, vergingen bis zum Livegang fast 2 Jahre. Ich habe davon etwa ein Jahr in die Marktrecherche investiert, um alle Bedürfnisse und Probleme im Markt zu erfassen. Ein weiteres Jahr ging für die Entwicklung drauf. Ende 2011 sind wir dann mit dem Prototypen online gegangen. Ein gutes Jahr und diverse Verbesserungen später waren wir 2013 dann deutschlandweit aufgestellt und führend.

Ich habe etwa ein Jahr in die Marktrecherche investiert

Ihr habt mittlerweile ein Büro in der Kölner Innenstadt. Hand aufs Herz: Arbeitest du nicht trotzdem zusätzlich abends und am Wochenende vom heimischen Laptop aus für weltklassejungs.de?

Melvin - Gründer von weltklassejungs.de

Melvin freut sich, mehr und mehr Aufgaben „in fähige Hände“ geben zu können.

Die ersten Jahre waren natürlich auch viele Wochenend- oder Nachtschichten angesagt. Nicht zuletzt, weil das DJ-Geschäft ein Wochenend- und Nachtgeschäft ist. Da mir die Arbeit aber Spaß macht und es soviel Neues umzusetzen gab, hat mir das nicht viel ausgemacht.

Ich habe aber auch früh begonnen, zu automatisieren und Aufgaben zu verteilen, so dass nicht alles von meiner Person abhängt. Auch durch das neue Büro ist eine bessere Trennung von Arbeit und Freizeit und letztlich eine bessere Work-Life-Balance möglich. Deshalb ist es mittlerweile zur Ausnahme geworden, dass ich am Wochenende oder von zu Hause arbeite. Darüber freut sich natürlich besonders meine Familie.

Wie sehen überhaupt deine Aufgaben als Inhaber aus?

In einem StartUp ist man als Gründer anfangs „Mädchen für alles“. Von Konzeption bis Umsetzung, von Service bis Buchhaltung, von Personal bis Marketing, überall steckt man drin. Für mich als Generalist war das abwechslungsreich und lehrreich zugleich. Auf Dauer ist das jedoch auch kräftezehrend und eher suboptimal und daher sinnvoller, langfristig Aufgaben zu verteilen. Ich freue mich, mittlerweile viele Aufgabenbereiche in fähigen Händen zu wissen. So kann ich mich inzwischen mehr auf die Ausrichtung und den Ausbau des Unternehmens konzentrieren. Dabei gibt es aber immer noch genug zu tun für mich. 😉

In einem StartUp ist man als Gründer anfangs „Mädchen für alles“

Inzwischen hast du dir also einige Leute zur Unterstützung herangeholt. Wie groß ist das gesamte Team von weltklassejungs.de heute und wie hast du die passenden Leute gefunden? Und ganz wichtig: Wie sorgst du für Mitarbeiter-Motivation?

Die richtigen Leute zu finden und zu begeistern ist meiner Meinung nach eine der größten Herausforderungen für ein Unternehmen. Auch bei mir ging da nicht immer alles glatt. Alles in allem hatte ich aber das Glück, dass ich viele der heutigen Mitarbeiter im eigenen Bekanntenkreis oder durch Empfehlungen gefunden habe und schnell für die Mitarbeit motivieren konnte. Wir sind heute ein bunt gemischtes Team aus festen und freien Mitarbeitern und arbeiten auch nicht alle an einem Ort. Zeitweise arbeiten wir nicht mal im selben Land. 😉 Am besten sieht man auf unserer alljährlichen Weihnachtsfeier, wie groß unser Team aktuell ist. Zuletzt waren wir dort zu zehnt.

Das führt mich auch zu deiner nächsten Frage zur Mitarbeitermotivation, wobei das gemeinsame Feiern eine wichtige Rolle spielt. Ich teile die Einstellung, dass man mit Menschen besonders gut arbeitet, mit denen man auch privat gerne ein Bier trinken geht und neben viel arbeiten auch zusammen feiern sollte. Ansonsten ist es mir wichtig, dass gute Arbeit anerkannt und wertgeschätzt wird. Neben einer angenehmen Arbeitsatmosphäre auf Augenhöhe wirken da ein Schulterklopfen oder positives Feedback oft motivierender als Geld allein. Zuletzt motiviert es natürlich auch, an einem Produkt zu arbeiten, das Menschen einen Nutzen stiftet und deren schönsten Tage im Leben durch die richtige Musik noch unvergesslicher macht.

Man arbeitet besonders gut mit Menschen, mit denen man auch privat gerne ein Bier trinken geht

Wie sahen die größten Hürden bei der Realisierung des Portals aus?

Die größte Frage am Anfang war, ob die Kunden bereit sind, eine so emotionale Dienstleistung wie den DJ bzw. die Musik zur Hochzeit über das Internet zu buchen. Aus meiner eigenen Zeit als DJ wusste ich, dass viele Kunden den persönlichen Kontakt zum DJ suchen, bevor sie sich zur Buchung entscheiden. So waren persönliche Treffen vorab oder zumindest telefonisch üblich.

Hinzu kam, dass eine Dienstleistung nicht so einfach zu standardisieren und im Preis kalkulierbar ist wie irgendein Produkt. So kalkuliert jeder DJ seine Preise anders und bietet dabei verschiedene Leistungen an. Dies alles in einem System abzubilden und dabei noch verständlich zu bleiben, war eine Herausforderung. Zumal es kein vergleichbares System im Internet gab und wir hier ganz neue Wege gegangen sind.

Viele Gründungsideen sind ja nicht gänzlich neu. Was ist euer Alleinstellungsmerkmal, was macht ihr anders als alle anderen?

Der erste DJ-Preisvergleich, auf dem man einen DJ seiner Wahl direkt online buchen kann

DJs vermitteln viele, mittlerweile auch im Internet. Wir sind jedoch der erste DJ-Preisvergleich, auf dem man einen DJ seiner Wahl direkt online buchen kann, so wie man heutzutage auch selbstverständlich einen Mietwagen oder eine Reise über das Internet bucht.

Möglich wird das, indem wir dem Kunden nur passende und verfügbare DJs für seine Feier anzeigen und direkt den individuellen Komplettpreis kalkulieren. Ergänzt wird das durch detaillierte Infos zu jedem DJ, seinen musikalischen Schwerpunkten und vielen unabhängigen Kundenbewertungen. Zusammen mit kundenfreundlichen Bedingungen, wie z. B. kostenfreier Stornierung, null Anzahlung oder einem DJ-Ersatzservice für den Ernstfall kann der Kunde seine DJ-Buchung bei uns schnell und sicher online erledigen.

Was rätst du Leuten, die wie du eine gute Idee für ein Internetprojekt haben und sich damit selbständig machen wollen?

  • Nicht nur Erfolgreiches kopieren, sondern etwas neu oder besser machen.
  • Bedürfnisse genau analysieren, hinhören bzw. hinschauen und Probleme lösen.
  • Eine Vision entwickeln und daran glauben, nicht entmutigen lassen und dabei trotzdem auch bereit sein, seine Idee ständig weiterzuentwickeln und anzupassen.

Persönlich gefallen mir Ideen besser, für die jemand von Anfang an bereit ist, auch etwas zu zahlen. Dadurch wird man unabhängiger von Geldgebern und bekommt auch direktes Feedback, was die Idee „Wert“ ist.

Was begeistert dich am allermeisten an deinem Business?

Am Ende gewinnen alle!

Mich begeistert einerseits, Kunden die Planung und Durchführung ihrer Feierlichkeiten zu vereinfachen und den perfekten DJ zu vermitteln. Mein Ziel ist es dabei, die DJ-Buchung so einfach und transparent zu machen, dass Menschen nicht mehr nur einmal im Leben zur Hochzeit einen DJ buchen, sondern gleich zu jeder größeren Feier. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man sich auch Jahre später gerne noch an eine tolle Stimmung auf einer Feier erinnert, und die steht und fällt eben mit der Musik.

Anderseits begeistert es mich als ehemaliger DJ, den DJs eine neuartige und faire Möglichkeit zu bieten, sich unabhängig und einfach über unser Portal selbst zu vermarkten. So sind DJs nicht mehr von Agenturen oder den richtigen Kontakten abhängig, um an Buchungen zu kommen, sondern bestimmen ihre Preise und Leistungen selbst. Gute Leistung wird dann in Form von positiven Kundenbewertungen und letztlich mehr Buchungen honoriert. So gewinnen am Ende alle!

Danke für das Interview! Habt ihr Fragen an Melvin? Dann hinterlasst einfach einen Kommentar unter diesem Interview.

Titelbild: © weltklassejungs.de
4 Kommentare
  1. „So sind DJs nicht mehr von Agenturen oder den richtigen Kontakten abhängig, um an Buchungen zu kommen, sondern bestimmen ihre Preise und Leistungen selbst. Gute Leistung wird dann in Form von positiven Kundenbewertungen und letztlich mehr Buchungen honoriert. So gewinnen am Ende alle!“ hast Du gesagt, Melvin.

    Genau das habe ich am eigenen Leib erfahren, und es hat mir sehr geholfen. Denn bevor ich mich 2013 aufgrund eines Werbeschreibens bei weltklassejungs.de angemeldete, hatte ich ca, 20 Jahre lang im Auftrag eines in Berlin sehr gut vernetzten DJs gespielt. Auf dessen Veranstaltungen konnte ich natürlich keine eigenen Visitenkarten verteilen. Dieser DJ ging aber nicht mit der Zeit und war immer gegen Neuerungen. DJs, die Computer benutzten, fand er überhaupt nicht gut. So entwickelten wir uns auseinander, und seine Aufträge wurden mit den Jahren auch immer weniger. Dank der Weltklassejungs konnte ich mir nun ohne Beziehungen eine gute Reputation aufbauen. Ich glaube, anderenfalls wäre ich irgendwann in der Versenkung verschwunden…

    • mm

      Das freut uns sehr!

  2. Daumen Hoch!!! Weiter so !!
    Lg.tilly

  3. Respekt

Als DJ kommentieren
Wenn du als DJ von weltklassejungs.de im Blog eingeloggt bist, wird zu jedem deiner Kommentare automatisch dein DJ-Profil bei weltklassejungs.de verlinkt. Deine Sichtbarkeit erhöht sich so mit jedem Kommentar. Jetzt als DJ einloggen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Vorteile bei weltklassejungs.de
Deutschlands größtem DJ-Preisvergleich
Große DJ-Auswahl

Über DJs deutschlandweit für alle Arten von Feiern bei Preis und Leistung vergleichen.

Erprobt und getestet

Über unabhängige Kundenbewertungen erleichtern die DJ-Auswahl.

Günstige Preise

Durch Vergleich und Auswahl nur benötigter Leistungen kräftig sparen. Keine versteckten Kosten.

Einfach und sicher

Sofort online buchen – erst am Tag der Feier bezahlen. Flexibel und kostenfrei stornieren.